• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mit Generationswechsel kommt frischer Wind

11.05.2019

Ahlhorn Wenn Georg Kürfgen über die Firmengruppe J. Heinr. Kramer erzählt, dann ist es zu spüren, das „Generationswechselprojekt“, wie er es beschreibt. Diesen Generationswechsel haben Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke und Kämmerer Horst Looschen genutzt, um dem Unternehmen in Ahlhorn einen Besuch abzustatten und sich über die Firmengruppe näher zu informieren.

Die Unternehmensgruppe ist im Schiffbau, Öl und Gas, in der Prozessindustrie, im Offshorebereich und der Energiewirtschaft tätig. Seit Januar 2018 ist Julius Kramer, nachdem er 2016 als Geschäftsführender Gesellschafter der vierten Generation in die Unternehmensgruppe eingetreten war, endgültig in die Fußstapfen seines Vaters Ingo Kramer getreten. Seit September ist Kürfgen als weiterer Geschäftsführer der Unternehmensgruppe mit Standorten in Ahlhorn, Bremerhaven und Hamburg dazugekommen.

In seine Heimat zurückgekehrt nach mehreren Jahren im Ausland ist Stefan Middendorf: Seit Ende November ist er „Leiter Operations“ in der G & K Montagengesellschaft GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Firmengruppe in Ahlhorn, Meyelheide 5, südlich des Metropolparks Hansalinie.

Die Gruppe mache im Jahr einen Umsatz von 40 Millionen Euro, berichtete Kürfgen. Bis zum Jahr 2026, in dem die Firmengruppe 125-jähriges Bestehen feiert, wolle das Unternehmen aber deutlich bei Umsatz und Mitarbeitern zulegen: „Ziel ist ein Umsatz von 65 Millionen Euro.“ Insgesamt zählt die Gruppe 300 Mitarbeiter, davon arbeiten circa 120 in Ahlhorn – bei dem Thema formulierte Kürfgen ein weiteres Ziel: „7,5 Prozent der Belegschaft sollen Auszubildende sein, momentan sind wir bei 5 Prozent.“ Bedeutet also, dass das Unternehmen neue Kollegen und Auszubildende sucht.

Ein großer Kunde vor Ort ist Exxon Mobil: Seit 1972 wäscht das Unternehmen Schwefelwasserstoff aus dem Erdgas der Region und macht es somit marktfähig. Wenn es um das Einbauen von Rohrleitungen geht, wendet sich Exxon Mobil an die G & K Montagengesellschaft. Ebenso gehören Werften, wie die Meyer-Werft in Papenburg, zu den Kunden. Das auch am Standort ansässige Unternehmen J.H.K. Industriebeschichtung GmbH & Co. KG baut Gerüste auf der Werft, Elektromontagen werden durch das Schwesterunternehmen J.H.K. Anlagenbau und Service GmbH & Co. KG aus Bremerhaven erbracht und das Unternehmen G & K beliefert sie mit Rohrleitungen, „wir beliefern sie täglich“, ergänzt Middendorf. Heute bedient das Unternehmen Kunden über die Region hinaus. Die Firmengruppe möchte ihre Reichweite weiter verbessern: Sie solle über die Region hinaus noch bekannter werden, so Kürfgen.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.