• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Alle Taschenuhren ruckzuck verkauft

20.04.2017

Wildeshausen Es dauerte keine 30 Minuten, da waren am Mittwochmorgen alle 98 Gilde-Taschenuhren verkauft. Davon war selbst der Offizier und Pressesprecher der Wildeshauser Schützengilde, Christian Harting, überrascht. „Damit habe ich wirklich nicht gerechnet“, sagte Harting. Der erste Kunde sei schon um halb acht vor dem Laden aufgetaucht. Bei der Öffnung um 9 Uhr war die Schlange lang.

Der Kaufmann bot die Taschenuhr als neue Attraktion der Gilde in seinem Geschäft „Hören und Sehen Har­ting“ an der Westerstraße an.

100 Taschenuhren hatte er produzieren lassen. 98 gingen in den öffentlichen Verkauf – das Stück für 99 Euro. Es handelt sich um eine Quarzuhr in einem Edelstahlgehäuse. Sie hat ein schwarzes Zifferblatt mit Zahlen und einem Stunden-, Minuten- sowie Sekundenzeiger. Auf der Rückseite steht „Wildeshauser Schützengilde“ geschrieben. Ferner ist dort der Papagoy abgebildet. Jede Uhr ist nummeriert. Der Eigentümer erhielt dazu ein Zertifikat.

Die Taschenuhr mit der Nummer 01 wird für einen besonderen Moment aufbewahrt, so Harting. Die Uhr mit der Nummer 02 bekommt der neue Kinderschützenkönig 2017.

Die Idee für die Gilde-Taschenuhr stammt von einigen Schwarzröcken. Sie hatten angeregt, dass es schön wäre, eine Uhr in der Tasche des Fracks zu haben.

Im Jahr 2013 brachte die Gilde eine Armbanduhr in einer Auflage von 300 Stück auf den Markt. Davon gibt es noch einige Exemplare zu kaufen. Im Jubiläumsjahr 2003 (600 Jahre Schützengilde) wurde in der Westerstraße die größte Gildeuhr aufgestellt. Sie zählt die Tage bis zum nächsten Gildefest. Bis zum 614. Gildefest im Juni sind es noch 45 Tage.

Christoph Koopmeiners
Wildeshausen/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2705

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.