• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
02.06.2018

Experiment gelungen: Sehr zufrieden zeigte sich Geschäftsführer Carsten Wichmann mit der Premiere der Veranstaltung „Outdoor Living“ im Garten der Tischlerei Sandkuhl an der Dehlthuner Straße. Ein gutes Dutzend Aussteller präsentierte dort am Donnerstagabend Garten-Deko, Holz- und Metallarbeiten, Wasserbrunnen, Schmuck und andere Accessoires für Haus und Garten. Die Firma Sandkuhl ergänzte das Programm mit Terrassenbau-Variationen, Außen-Küchen und selbstgebauten Deckchairs. Wer in der warmen Abendsonne ein bisschen Schatten suchte, schaute sich im Innern die Acrylmalereien von Karsten Franz an. Dazu besteht aber noch weiter Gelegenheit, die Bilder bleiben bis zum Herbst hängen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Harfenistin Anja Fahrenberg, die mit sanften Klängen die Sommerabend-Atmosphäre perfekt machte. Eine Wiederholung der Veranstaltung sei geplant, sagte Wichmann.

Bereits zum zweiten Mal waren in dieser Woche Mitglieder der Ganderkeseer Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) in die Grundschule Lange Straße gekommen, um mit den Kindern der dritten Klassen Nisthilfen für Wildbienen zu bauen. Die Schülerinnen und Schüler seien mit großer Begeisterung am Werk gewesen, berichtete Nabu-Vorsitzender Hans Fingerhut, der die Aktion zusammen mit Werner Stolle betreute. Mit einfachen Mitteln – in Konservendosen setzten die Kinder dicht an dicht Bambusröhrchen, in denen sich die Insekten ansiedeln können – wurde ein großer Beitrag zur Stärkung der Insektenpopulationen geleistet. Die Drittklässler nahmen ihre selbstgebastelten Nisthilfen mit nach Hause, um sie an geeigneter Stelle anzubringen. Sie erhielten zudem jeweils eine Tüte mit Blütensamen für regionale Wildblumen, um im Garten weitere Nahrungs- und Bestäubungsmöglichkeiten für Bienen und andere Insekten zu schaffen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.