• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Auch windschief gefällt dem Eigentümer

03.12.2014

Wildeshausen Der Winter ist da und das denkmalgeschützte Haus von 1775 zwischen „Sägekuhle“ und Grüner Straße ist winterfest. Ein riesiges Loch im Dach ist geschlossen, es ist wieder mit Ziegeln eingedeckt worden. Damit ist ein Stück Wildeshauser Stadtgeschichte vor dem weiteren Verfall gesichert.

„Wir werden das Haus mit Liebe wieder herrichten“, kündigt der neue Eigentümer, ein Dötlinger, der derzeit aber noch ungenannt bleiben will, an. „Nächstes Frühjahr werden wir neue Fenster einsetzen und das Fachwerk reparieren“, erklärt der Architekt, der selber in einem Fachwerkhaus von 1779 wohnt und schon mehrere alte Häuser saniert hat.

„Unsere Familie hat ein Faible für alte Bausubstanz“, erzählt er von seiner Leidenschaft. Dieses Haus in der Altstadt von Wildeshausen sei nicht nur wegen der idyllischen Lage ein Kleinod. „Wir waren sofort Feuer und Flamme, als wir das Haus gesehen haben“, sagte der Architekt. Ihn faszinierten das etwas Windschiefe und die kleinen Ecken des Gebäudes.

Einen genauen Plan für das Haus habe er noch nicht entworfen, doch das Gebäude werde wieder stilgerecht aufgearbeitet. Einen genauen Zeitplan für die Sanierung gebe es auch noch nicht. Jetzt, wo das Gebäude wieder wetterfest sei, werde die Diele aufgeräumt.

Der Architekt verfolgt nicht das Ziel, selber in das Haus an der „Sägekuhle“ einzuziehen. „Wir wohnen in der Gemeinde Dötlingen sehr schön“, meint er. Langfristig soll es vermietet werden. Vorstellen kann er sich darin einerseits eine Wohnnutzung, es sei aber durchaus auch eine gastronomische Nutzung denkbar.

Die Denkmalschutzbehörde des Landkreises Oldenburg begleitet die Sanierung. Im Landkreis gibt es 650 Baudenkmäler. Nach dem Niedersächsischen Denkmalschutzgesetz müssen Eigentümer Baudenkmale pflegen und vor Gefährdung schützen.

Der Eigentümer ist verpflichtet, zerstörte Teile nach Anweisung der Denkmalschutzbehörde zu rekonstruieren. Das war den Vorbesitzern, der Familie Weitz, zu kostenintensiv. Sie verkaufte daher die Immobilien im Sommer an den Dötlinger Architekten.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.