• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Balke und Bass brillieren im Ratssaal

07.11.2009

Mobilität genießt auch für die Tierschutzgruppe Wildeshausen (TSGW) einen hohen Stellenwert. Immerhin müssen Tiere fast im gesamten Landkreis transportiert werden, manchmal sogar bis zur Wildtierauffangstation nach Rastede, wie TSGW-Vorsitzende Christina Poppe sagte. Nun steht dafür ein drei Jahre altes Auto zur Verfügung, das die Tierschützer für 8500 Euro erworben haben. Das alte Fahrzeug brachte noch 1000 Euro. Zudem erhielt die TSGW 5000 Euro von der Stadt Wildeshausen und 3000 Euro vom Deutschen Tierschutzbund. 500 Euro waren übrig. Davon wurden Hundebox, Fangschlinge, Warnwesten und andere Gegenstände gekauft, so Poppe. Die „laufenden Kosten“ des Fahrzeugs tragen Sponsoren: Fahrschule Björn Runkler, Autohaus Werner Beier, Kleintierpraxis

Simone Haake, Groß- und Kleintierpraxis Gonzalo Bustamante sowie Heimtierbedarf Kerstin Burmeister. Sie zahlen vier Jahre lang jeweils 250 Euro pro Jahr und erhielten eine Werbefläche auf dem großen Kastenwagen, der an der Wildeshauser Kläranlage stationiert werde. „Dort können alle Mitglieder das Auto schnell erreichen“, so Michael Haake.

Über ihr neues Kuscheltier „Leo Plüsch“ kann sich Greta Eckhoff aus Wildeshausen freuen. Die Zweieinhalbjährige gewann bei der Verlosung anlässlich des Weltspartags für junge Kunden bei der LzO. „Für den ein Meter großen Plüschbären findet sich sicherlich ein passender Platz in Gretas Kinderzimmer“, so die Mutter der glücklichen Gewinnerin. Es gratulierten Filialleiter Tim Selchert sowie Jugendmarktbetreuerin Regina Bührmann.

Erfolgreich absolviert haben zehn Teilnehmer einen Lehrgang zum Erreichen verschiedener Reitabzeichen auf dem Reinershof in Kleinenkneten. Vorbereitet wurden sie von Tanja Erdmann und Petra Merz in Theorie und praktischem Unterricht. Die Prüfungsrichter Dieter Drees und Karin Peek lobten die gezeigten Leistungen. Das Kleine Hufeisen erwarben Lara Varnhorn, Lea Schmidt, Leonie Debbeler und Jona Hermanni; das Große Hufeisen Malin Erdmann, Lea Schlömer und Ann-Cathrin Munke; das Reitabzeichen Klasse 3 Annette Debbeler und Sina Andrezwski und den Basispass Bettina Siemer.

Ein Lauferlebnis der besonderen Art hatten sechs Läuferinnen des Wildeshauser Lauftreffs. Maren Goedecke, Heike Eylers, Petra Rupprecht, Martina Menke, Claudia Hollmann und Britta Hauth meisterten die Halbmarathonstrecke von 21,0975 Kilometer im Rahmen des 6. Internationalen Mallorca-Marathons in Palma. Insgesamt gingen 7345 Läufer aus 56 Nationen beim „schönsten Inselmarathon der Welt“ an den Start, darunter 2883 Läufer in der Halbmarathondisziplin. Die Wildeshauser Damen erhielten dabei lautstarke Unterstützung von ihren Fans Reinhild Müller und Christel Thale, die sich ebenfalls von Wildeshausen auf den Weg nach „Malle“ gemacht hatten.

Was versteht eine Bank unter Service? Längere Öffnungszeiten als der Mitbewerber? Mehr Kontoauszugsdrucker? Aus Sicht der Oldenburgischen Landesbank (OLB) gehört zum Service auch die Weitergabe des Börsen- und Finanzwissens, so Wildeshausens Filialleiter Steffen Kleen. Die Bank hatte zum Vortragsabend „Anlagestrategien im Wandel" eingeladen. Dabei rollte Wertpapierbetreuer Klaas Oltmanns den Ablauf und die Ursachen der Finanzmarktkrise noch einmal auf. Zudem erläuterte er die Marktanalyse, um zu einer fundierten Anlageentscheidung zu kommen. Eine sinnvolle Geldanlage besteht laut Oltmanns heute aus fünf Säulen: Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Immobilien, Versicherungen – und eben die klassische verzinsliche Anlagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf ungewöhnliche Art musste Björn Schmöche am Donnerstagabend auf dem Wildeshauser Marktplatz anlässlich seines 30. Geburtstages fegen: Freunde hatten einen Boxring aufgebaut; darin lagen Hunderte von Kronkorken. Nach jeder der zehn „Boxrunden“ gab’s Erfrischungen in der Ringecke, ehe eine „Jungfrau“ das Geburtstagskind erlöste. „Björn ist manchmal ein kleiner Stinkstiefel, darum bekam er diesmal Boxhandschuhe an“, verriet Freundin Melanie Thurow.

Ach Väterchen, wann kommst Du wieder nach Haus?“, sang Pago Balke am Donnerstagabend im Wildeshauser Rathaus. Gemeinsam mit Wolfgang Fernow am Bass verzauberte der Bremer Schauspieler und Kabarettist das Publikum mit einer musikalischen Lesung nach dem Roman „Gott fährt Fahrrad“ von Maarten’t Hart. Um Heiterkeit zu „vertonen“, hüpften Fernows Finger über die Saiten. Und manchmal klatschte der Bogen aufs Instrument, um Tempo zu machen. Und Balke brillierte mit Stimme und Steel Drum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.