• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Inklusion: Behindertensport intensiver fördern

23.01.2016

Brettorf Seit einem Jahr hat der TV Brettorf offiziell eine neue Abteilung: Die Kontaktgruppe für Behinderte und Nichtbehinderte in der Gemeinde Dötlingen ist seit 2015 integriert. Diese Sparte leitet Gerrit Meyer, der zusammen mit Julia Kloess, Karin Tangemann, Ella Krumland und Rudi Zingler den aktuell aktiven Kern der Kontaktgruppe bildet.

Meyer hatte auf der TVB-Generalversammlung den Mitgliedern einige Neuigkeiten zu berichten. Der Turnverein stehe aktuell mit den Pro Werkstätten Himmelsthür gGmbH, beheimatet am Westring, in Gesprächen. Es geht um eine Kooperation mit den Werkstätten. Schon jetzt wird die Sporthalle am Bareler Weg regelmäßig von Mitarbeitern der Werkstätten genutzt. Das soll weiter ausgedehnt werden, zum Beispiel durch eine neue Step-Aerobic-Gruppe. An der vertraglichen Regelung der Kooperation arbeiten derzeit beide Seiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Höhepunkt im Terminkalender der Kontaktgruppe war 2015 wiederum die Ausrichtung des Behindertensportfestes, seit vielen Jahren auf der Brettorfer Anlage beheimatet. „Die Teilnehmerzahl war gut, aber rückläufig“, so Meyer. Daher soll in diesem Herbst erstmals der Versuch gestartet werden, das Behindertensportfest in die Vereinsmeisterschaften des TV Brettorf zu integrieren. Angedacht ist der Vormittag am Freitag, 2. September. Dadurch könnte die Chance steigen, dass sich die Werkstätten wieder vermehrt beteiligen könnten, so die Hoffnung von Meyer.

Gesucht wird ein neuer Name für die Veranstaltung. Vom Begriff „Behindertensportfest“ möchte man sich trennen. Eine erste Idee laute „Sportfest ohne Limit“, so Meyer, weitere seien willkommen.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.