• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Beim Turnverein Dötlingen läuft alles rund

10.03.2014

Dötlingen 720 Mitglieder zählt der Turnverein Dötlingen. Mit dieser imposanten Zahl konnte Schatzmeister Klaus-Dieter Ulrich am Freitagabend im Schützenhof „Unter den Linden“ in Dötlingen während der Jahreshauptversammlung aufwarten.

Jahreshauptversammlung beim TV Dötlingen: Marc Zimmerningkat (von links), Nadja Bothe, Sabine Schütte und Rudi Zingler BILD: Peter Kratzmann

Verein hat treue Mitglieder – Seniorenprojekt vorgestellt

25 Jahre Mitglied im TV Dötlingen sind Jan Bethkenhagen, Harri Brendler, Petra Gaertner, Hermann Feldmann, Frank Frerichs, Andreas Siegfried Tonn, Hein Wieker und Thomas Zingler. Auf 40 Jahre im TV bringt es dagegen Carsten Ulrich. Zur Versammlung konnte aber keiner der Jubilare kommen.

Gegründet wurde ein Festausschuss. Er besteht aus Sabine Schütte, Nadja Bothe und Marc Zimmerningkat. Ab dem nächsten Jahr soll der Kinderkarneval wieder neu aufleben. Der Festausschuss wird die Gestaltung für den TVD übernehmen.

Das Seniorenprojekt „Wi helpt di“ stellten im Anschluss an die Sitzung des TV Dötlingen Birgit Schachtschneider und Dr. Manfred Schwarz vor.

Zur diesjährigen Versammlung kamen allerdings nur 18 Stimmberechtigte. Im Vorjahr gab es kaum noch einen freien Sitzplatz. Rudi Zingler, 1. Vorsitzender erklärend dazu: „Das liegt wohl auch daran, dass an die-sem Abend die ersten und zweiten Herren noch Punktspiele absolvieren müssen.“

Allerdings kann man die geringe Beteiligung bei einem solch großen Verein auch anders interpretieren. Die Vereinsgeschäfte sind auf dem richtigen Weg. Kontroverses gab es nicht zu diskutieren. So war es auch nicht verwunderlich, dass Ulrich von einer positiven Finanzentwicklung berichten konnte.

Ähnlich gut sah es aus in den Jahresberichten der einzelnen Spartenleiter: Turnabteilung (Sabine Schütte), Herrenfußballobmann (Georg Zimmermann), Jugendfußballobmann (Adrian Kownatzki), Volleyballgruppe (Marc Zimmerningkat).

„Es hat sich wieder viel getan im vergangenen Jahr in unserem Verein“, merkte Vorsitzender Zingler an.

„Neben mehreren Vorstandssitzungen hatte der TV Dötlingen auch den Vorsitz in der Arbeitsgemeinschaft Dötlinger Vereine“, so Zingler. Weiter berichtete er über die Organisation der Partnerschaftskohlfahrt Dötlingen und De Marne, ferner über den Arbeitsdienst auf der Sportanlage „Zum Sande“, an dem 15 Vereinsmitglieder teilnahmen. „Den Dienst werden wir in diesem Frühjahr wiederholen“,betonte Zingler. Eigentlich sollte auch der Aufenthaltsraum im Vereinsheim etwas „aufgehübscht“ werden. „Aus zeitlichen Gründen haben wir das aber nicht geschafft. Es steht noch auf unserer Agenda.“

Daneben lobte der Vorsitzende die gute Organisation zur Abnahme des Sportabzeichens. „Zusammen mit der Ehrung der Tanzmädchen in der Sporthalle, war die Auszeichnung eine gelungene Aktion“, meinte Zingler weiter. Gleichzeitig bedankte er sich bei Sabine Schütte und Nadja Bothe für die Organisation und Durchführung und bei den Tanzmädchen für das gute Abschneiden mit dem ersten bzw. zweiten Platz in ihren Altersgruppen (NWZ  berichtete).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.