• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Beitragserhöhung aufgeschoben

07.03.2006

NEERSTEDT NEERSTEDT/GA - Neu gewählt als 3. Vorsitzender des Turnvereins Neerstedt wurde auf der Jahreshauptversammlung am Freitag im Vereinsheim Ralf Kuhlmann. Diese lange Zeit unbesetzte Position wurde auf Wunsch des Vorstandes mit Manfred Dobberschütz an der Spitze wiederbesetzt, um die Führungsaufgaben auf mehrere Schultern verteilen zu können.

Der bisherige Vorstand erhielt erneut für drei Jahre das Vertrauen der gut 30 Versammlungsteilnehmer. Neben Manfred Dobberschütz gehören Stephan Große-Knetter als 2. Vorsitzender, Rolf Carstens-Frerichs als Kassenführer, Walther Löhlein als Schriftführer und Karin Abel als Mitgliederverwalterin zur Vorstandsmannschaft. Weiter gehören als Spartenleiter für Handball, Turnen und Tischtennis Friedel Schulenberg, Gudrun Löhlein und Ralf Steenken zur Führungsriege.

In seinem Jahresbericht lobte Dobberschütz die vielen freiwilligen Helfer, die beim Umbau der Sporthalle mit anpackten. 3300 Arbeitsstunden wurden von den Vereinsmitgliedern geleistet. Besonders bemerkenswert sei, dass auch viele Jugendliche aus der Handballabteilung als Helfer zur Stelle waren.

Die Mitgliederzahl des Vereins hat sich laut Kassenwart bei um 750 eingependelt. Von seinen Jahresmitgliedsbeiträgen bleibe dem Verein nach Abzug der Verbandsbeiträge und der Schiedsrichtergebühren nicht viel übrig. Dennoch wurde der Antrag eines Mitglieds nach einer Beitragserhöhung mit zehn Nein-Stimmen, acht Ja-Stimmen und sieben Enthaltungen abgelehnt. Im Anschluss an die Abstimmung wurde aber deutlich, dass eine Neuregelung der Beitragssätze durchaus wünschenswert wäre. Der Vorstand wurde beauftragt, Vorschläge für eine gestaffelte Anhebung auf den Tisch zu legen. Binnen drei Monaten solle dann auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung darüber entschieden werden. Gleichzeitig wurde angeregt, die Satzung dahingehend zu ändern, dass nicht jedes einzelne Mitglied schriftlich zu einer solchen Versammlung eingeladen werden müsse. Der enorme Verwaltungsaufwand stehe in keinem

Verhältnis zu den Besucherzahlen auf einer Mitgliederversammlung, hieß es zur Begründung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.