• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Dorfausschuss: Film über Türme und Vortrag zu K-Nord

28.02.2018

Bergedorf Einiges auf dem Terminkalender hat der Dorfausschuss Bergedorf in den nächsten Wochen. Los geht’s mit der Dorfkohlfahrt am kommenden Sonnabend, 3. März, für die alle Vorbereitungen getroffen sind.

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Am Sonnabend, 17. März, sind alle Bergedorfer zur Aktion „Saubere Landschaft“ aufgerufen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Feuerwehrhaus, von dort machen sich die Teams mit Treckern und Anhängern auf zum Müllsammeln. Zum Abschluss gibt es für alle Helfer einen warmen Imbiss im Dorfgemeinschaftsraum.

Die Reihe seiner Vortrags- und Informationsabende setzt der Dorfausschuss am Montag, 19. März fort. Um 20 Uhr beginnt das Programm im Dorfgemeinschaftsraum mit einem Film über den Bau des neuen NDR-Senders und den Abbau des alten Fernsehturms in Steinkimmen. Die Bergedorfer konnten die Arbeiten im vergangenen Jahr aus der Ferne laufend verfolgen, aber der Stenumer Amateurfilmer Bernd Vieregge war mit seiner Kamera ganz nah dran. „Wir werden wunderbare Aufnahmen sehen“, verspricht Dorfausschuss-Vorsitzender Friedhard Johannes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den zweiten Teil des Abends bestreitet Andreas Melle, Technischer Leiter bei K-Nord in Ganderkesee. Er stellt das Unternehmen vor, das viel mehr zu bieten hat als nur ein Kompostwerk. Vor allem im Bereich Lärmschutz ist K-Nord mit innovativen Ideen und Produkten erfolgreich. Andreas Melle wird die Bergedorfer ausführlich über die Firma, ihre Geschichte und ihr Leistungsspektrum informieren.

Noch einmal sind speziell die älteren Bergedorfer für den 4. April in den Dorfgemeinschaftsraum eingeladen. An dem Mittwoch ab 15 Uhr steht ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen auf dem Programm. Dieses Angebot wendet sich vor allem an die Generation „60 plus“. Weitere Kaffeenachmittage sind für den 26. September und 28. November vorgesehen.

Im Frühjahr und Sommer sind nach Angaben von Friedhard Johannes keine besonderen Termine des Dorfausschusses geplant. Er verweist aber schon mal auf das Erntedankfest am 30. September.

Gespannt beobachtet der Dorfausschuss jüngste Entwicklungen zur Veränderung der Bergedorfer Infrastruktur: Das Repowering im örtlichen Windpark solle in diesem Jahr umgesetzt werden (die NWZ berichtete), teilt Johannes mit. Die fünf bestehenden Anlagen werden abgebaut und durch zwei neue, höhere Windräder ersetzt. Und für den Radweg an der Straße Ohe würden jetzt Vermessungsarbeiten vorbereitet, so der Dorfausschuss-Vorsitzende. „Damit erfasst die Gemeinde den Flächenbedarf und kann den Zukauf verhandeln.“

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.