• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hier wandern hofeigene Eier direkt in handgemachte Pasta

09.02.2019

Bergedorf Bei ihrem Mann musste Kirsten Bruns erst einmal Überzeugungsarbeit leisten. Dass seine Frau in die Nudelproduktion einsteigen wollte, hat Stefan Bruns zunächst belächelt – doch die 30-Jährige setzte ihre Idee in die Tat um und stellt seither „als Hobby“, wie sie sagt, Bandnudeln, Spirelli, Suppennudeln und Bauernhoftiere aus Dinkel-, Dinkelvollkorn- und Weizengrieß her.

Dass Familie Bruns inzwischen an ihren Wochenmarktständen in Ganderkesee und auf dem Oldenburger Pferdemarkt nicht mehr nur Gemüse und Obst verkauft, sondern auch Pasta, ist dem neuen Standbein zu verdanken, das sich Kirsten und Stefan Bruns im Februar vorigen Jahres geschaffen haben: Im Jahr nach der Übernahme des Gemüsehofs von den Eltern schafften sie den ersten mobilen Hühnerstall an. Als die Nachfrage nach den Eiern ihrer Freilandhühner wuchs, folgte im August der zweite Mobilstall. Rund 350 Eier täglich legen ihre gefiederten Mitarbeiterinnen seither.

Idee aus dem Süden

„In Süddeutschland ist diese Haltungsform viel verbreiteter“, erklärt Kirsten Bruns. „Und viele Erzeuger verarbeiten dort ihre Eier direkt zu Nudeln, die sie im Hofladen verkaufen.“ Bei einem Hersteller in Baden-Württemberg fand die Bergedorferin auch eine geeignete Nudelmaschine. Sogar Weihnachtsnudeln konnte sie so mit einem passenden Aufsatz herstellen.

„Anfangs habe ich mich strikt an die Rezepte gehalten“, berichtet die zweifache Mutter. „Dann habe ich begonnen, mit den Zutaten zu experimentieren.“ Neben Eiern und Grieß kommen bei einigen Sorten Kräuter oder Tomatenkonzentrat mit in den Teig, um bunte Nudeln herzustellen.

Bio-zertifiziert ist das Produkt nicht – „ganz bewusst“, sagt Kirsten Bruns. „Viel wichtiger als eine Zertifizierung finde ich, zu wissen, woher eine Zutat kommt und wie sie entstanden ist.“ Bioware, die außerhalb der Saison über tausende Kilometer transportiert wird, wäre für sie keine Option. Das Ehepaar Bruns setzt auf saisonale und regionale Erzeugnisse – auch beim Gemüse, das auf dem Hof und den Wochenmärkten verkauft wird.

Hühner laufen nebenan

„Unsere Eier haben eine sehr, sehr gute CO2-Bilanz“, sagt Kirsten Bruns lachend und deutet aus dem Küchenfenster auf die nur wenige Meter entfernte Hühnerwiese. Den Grieß für ihre Nudeln bezieht sie von einer Mühle in Köln. In der Umgebung habe kein Hersteller ihnen so geringe Mengen liefern können. Etwa zehn Kilo Nudeln stellt Kirsten Bruns derzeit pro Woche her. Ihren Teilzeit-Job als Steuerfachangestellte gibt sie in Kürze auf, um sich ganz der Familie, dem Lebensmittelverkauf und der Nudelherstellung zu widmen.

Seine Entscheidung für die Hühner hat das Ehepaar Bruns nicht bereut. Die Haltung ergänze sich perfekt mit der Produktion von Weihnachtsbäumen und Obst. „Früher mussten wir zwischen den Bäumen Rasen mähen – heute erledigen das die Hühner“, erzählt Stefan Bruns. Sie würden den Boden nicht nur unkrautfrei halten, sondern auch gleichzeitig düngen.

Im Dezember hat die Familie an der Ortheide 11 einen größeren Hofladen eröffnet. Dessen Tür steht täglich von 8 bis 20 Uhr offen, auch sonntags. Neben Kartoffeln sowie Gemüse und Obst der Saison sind dort Fruchtaufstriche, Honig und Eier erhältlich – und natürlich Nudeln aus eigener Produktion.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.