• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tierheim In Ganderkesee-Bergedorf: Neuer Anbau ist Zuhause für Katzen

18.12.2019

Bergedorf Ein neuer Tresen bestimmt den Eingangsbereich des Tierheims in Bergedorf. Und auch sonst hat sich in der Einrichtung in der Gemeinde Ganderkesee einiges verändert. Ein Anbau mit fünf Zimmern ist weitgehend fertig gestellt. Dort finden Katzen ein Zuhause auf Zeit. Die neuen Räume machen es nach Auskunft von Mitarbeiterin Nadine Becker möglich, dass Katzen nicht mehr einzeln gehalten werden müssen. „Sie fühlen sich in kleinen Gruppen am wohlsten“, sagt die Tierpflegerin.

Seit November werden die neuen Räume genutzt. Doch abgeschlossen sind die Arbeiten im Tierheim noch nicht. Der Anbau soll noch Freiläufe bekommen, damit die Katzen durch eine Klappe nach draußen gehen können. Alles sei nach neuesten Standards ausgestattet, sagt Nadine Becker. Helle Fliesen an den Wänden sorgen etwa dafür, dass die Räume gut gereinigt und desinfiziert werden können.

Nicht nur die Katzen sollen sich wohlfühlen. Auch Besucher, die sich für ein Tier interessieren, haben dort die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Für das Team vom Tierheim ist es besonders wichtig, dass sich Tier und Mensch vor der Vermittlung gut kennenlernen. „Personen, die sich für ein Tier interessieren, können sich mit ihm beschäftigen und schauen, ob es passt“, sagt Nadine Becker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mitarbeiterin hält nichts davon, eine Katze oder einen Hund zu Weihnachten zu verschenken. Wenn jemand sage, dass er ein Tier für seine Mutter oder einen Bekannten haben wolle, werde es grundsätzlich nicht vermittelt, erläutert sie. „Die Person muss selber herkommen.“ Neue Broschüren, die im Eingangsbereich ausliegen, informieren über die Modalitäten der Vermittlung.

Grundsätzlich haben Tierfreunde auch in der Weihnachtszeit die Möglichkeit, ein Tier zu bekommen. Wenn es lange überlegt worden sei, sei das in Ordnung, sagt Becker. Es werde aber besonders genau geschaut, wo die Tiere hingehen. „Wir möchten ihnen nicht die Chance verwehren, in ein schönes Zuhause zu kommen.“ Zumal in den vergangenen Wochen erneut junge Kätzchen ins Tierheim gekommen sind, die sich oft gut vermitteln lassen.

Rund 40 Katzen und 20 Hunde leben zurzeit in Bergedorf. Außerdem gibt es dort Kleintiere und Vögel: Das fröhliche Gezwitscher von zwei Zebrafinken schallt durch die Flure. Auch exotische Tiere haben dort eine Heimat gefunden. Dazu gehören zwei Bartagamen. Die beiden Echsen leben in einem Terrarium, in dem sie sich unter Steinen verstecken können. Während es sich bei den Hunden und Katzen im Tierheim meist um Fundtiere handelt, die abgegeben worden sind, stammen die außergewöhnlichen Tiere in manchen Fällen aus Beschlagnahmungen. Eine Kornnatter, die schon seit längerem im Tierheim lebt, wurde in einer Kiste auf einem Balkon gefunden. Der Vormieter hatte sie dort zurückgelassen.

„Wir sind zurzeit recht gut besetzt“, sagt Nadine Becker. Spenden fürs Tierheim sind deshalb immer willkommen. Aktuell gibt es eine Weihnachtsbaumaktion in Wildeshausen: Bei einem Handel für Tiernahrung können Kunden eine Karteikarte mit dem Bild eines Tiers aus Bergdorf aussuchen und etwas spenden. Auch Decken, auf denen es sich die Hunde in ihren Hütten gemütlich machen können, sind laut Nadine Becker immer willkommen.

Die Bauarbeiten im Tierheim sind noch nicht abgeschlossen. Eine Fläche, auf der ein Bau für die Neuaufnahme und die Kleintierabteilung entstehen soll, ist bereits vorbereitet. Auch der Bereich für die Hunde soll erneuert werden.


     www.tierheim-bergedorf.de 
Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.