• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Geschäfte: Besondere Konzepte gegen Onlinehandel

30.12.2016

Wardenburg Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen – Grund genug, einen Rückblick zu wagen. Wie haben die Wardenburger Einzelhändler das Jahr erlebt und wie stark nimmt die Konkurrenz durch den Onlinehandel zu?

Der Bioladen

Das wichtigste vorweg: Wer frische und regionale Ware möchte, bekommt diese nicht im Internet. Das merkt auch Filialleiterin Miriam Mikosch aus dem „Ihr Bioladen“: „Das Geschäft gibt es seit Februar des Jahres und wir haben schon viele Stammkunden.“ Diese freuen sich vor allem über regionale Frischeprodukte – denn Obst, Gemüse, Milchprodukte oder Fleisch stammen von Vertragspartnern aus dem Umkreis von 100 Kilometern. „Der Trend geht ganz klar zu Bioprodukten. Die vielen Lebensmittelskandale schaffen bei den Menschen ein neues Bewusstsein“, erklärt Mikosch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Schuhgeschäft

An anderer Stelle wird der Druck durch den Onlinehandel immer mehr spürbar. „2016 war zwar ein gutes Jahr für uns, dennoch merkt man, dass der Internet-Verkauf uns die Kunden wegnimmt“, bedauert Silvia Kramer, Mitarbeiterin im ABC-Schuhcenter. Dabei sei das Einkaufen vor Ort ihrer Meinung nach viel entspannter und mit weniger Stress verbunden: „Man kommt hierher, lässt sich beraten, probiert die Schuhe an und nimmt sie gleich mit, wenn sie passen. Wenn man online bestellt, hat man diese Rennerei mit den Päckchen und den Rücksendungen.“

Die Buchhandlung

Um gegen den den Onlinehandel bestehen zu können, bietet Kathrin Wellmann den Kunden ihrer Hofbuchhandlung ein einzigartiges Konzept. „Bei uns steht das persönliche und familiäre im Vordergrund“, erzählt die Inhaberin. Der alte Schweinestall auf dem Hof der Familie wurde in Eigenarbeit umgebaut und lockt nun Bücherliebhaber in den Ziegeleiweg. „Wir haben jetzt ein gutes Jahr geöffnet und viel erlebt. Wir arbeiten mit Kindergärten und Schulen zusammen, machen Veranstaltungen im eigenen Garten und auch meine Kinder lieben den Laden und helfen gerne mit. Mein Vierjähriger berät sogar schon die Kunden“, lacht Wellmann. Auch könne man Bücher direkt bei ihr bestellen – und die kommen genauso schnell an, wie aus dem Onlinehandel, verspricht sie.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.