• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tour: Besucher vom Garten der Sinne begeistert

10.10.2011

HUDE Eigentlich wollte Edeltraud Wachtendorf während der „Gartenerlebnisse“ die traditionelle Radtour durch drei der schönsten Gärten in Hude mitmachen. Doch das Wetter spielte einfach nicht mit. Das ganze Wochenende fiel buchstäblich ins Wasser. Eines ließ sich Wachtendorf aber nicht nehmen: Ein Besuch im „Garten der Sinne“ auf dem Freigelände des katholischen Kindergartens St.-Marien.

Gemeinsam mit knapp zehn weiteren Besuchern stand sie pünktlich um 14 Uhr vor dem katholischen Kindergarten. Erzieherin Nicole Dunker und Renke Poppe, Vorsitzender der Landjugend Sandersfeld, führten die Besucher durch das von der Landjugend im Mai in einer 72-Stunden-Aktion renovierte Freigelände. Ziel der 60 Helfer war es, „die fünf Sinne – Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken – anzusprechen und dabei die vier Elemente – Feuer, Wasser, Erde und Luft – zu integrieren. Dass dies gelang, konnten die Besucher jetzt am eigenen Leib ausprobieren.

Zu sehen gibt es viel: Neben einem „Seilgarten“ – mehrere gespannte Seile, auf denen die Kinder klettern können – und einem „Insektenhotel“ wurden die Wasserpumpe und der Wasserlauf komplett erneuert. Für einige Spielgeräte mussten sogar neue Fundamente gegossen werden, „denn das Ganze muss ja einige Kinder tragen können“, erklärt Renke Poppe (22).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr als 3000 Arbeitsstunden investierte die Landjugend gemeinschaftlich in das Projekt. „Es ist beeindruckend, was die jungen Leute hier geschaffen haben“, lobt Edeltraut Wachtendorf. Auch Nicole Dunker weiß den Einsatz zu schätzen: „Die haben hier bis spät in die Nacht noch gearbeitet und Scheinwerfer aufgestellt, damit alles fertig wird.“

Neben dem „Garten der Sinne“ konnten Besucher am Wochenende auch den Landschaftsgarten von Horst Evers, die „Galerie der Helden“ von Pferdefotograf Bernd Eylers, den Familiengarten Mümken, das Arboretum Neuenkoop, Stünkels Gartenparadies, die Gartenoase von Tibke Vehlies, das Studio „Kunst und Landschaft“ in Wüsting, den Park von Witzleben und die Baumschulen Siefken und Tönjes begutachten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.