• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Bioladen wie eigenes Schiff

06.04.2013

Am Sonntag erwacht in Ganderkesee der Frühling. Die Werbegemeinschaft „GanterMarkt“ veranstaltet ihr traditionelles Frühlingsfest. Eine der Hauptorganisatoren ist die Sprecherin der Planungsgruppe, Maria Henke. Zum Gespräch treffen wir uns in ihrem Geschäft: „Natürlich – der Bioladen.“ Während unseres Gespräches muss ich einmal wieder feststellen: Auch Umwege führen nach Ganderkesee.

Maria Schweimer (61), so ihr Mädchenname, ist in Husum in Schleswig-Holstein aufgewachsen. Während ihrer gesamten Schulzeit war sie immer auf einer reinen Mädchenschule. Das Fach Naturwissenschaften war in der Schule ihre Stärke und auch ihre Leidenschaft. Nach dem Abitur wollte sie studieren, aber was? Ihre Eltern brachten ihre Tochter auf die Idee Ozeanographie (physikalische Meereskunde). Je mehr Maria mit diesem Gedanken befasste, desto begeisterter wurde sie. Noch heute schwärmt sie von diesem Studium an der Uni in Kiel und von den dazugehörigen Forschungsfahrten zum Beispiel zu den Färöer-Inseln.

1976 beendete Maria ihr Studium als Diplom-Ozeanographin. Während des Studiums lernte sie ihren Ehemann Gustav A. Henke kennen. Er kam gebürtig aus Bremen und studierte in Kiel Biologische Meereskunde. 1978 wurde geheiratet und da ihrem Ehemann eine sehr gute Anstellung für seine Doktorarbeit in Ulm angeboten wurde, zog das junge Ehepaar nach Baden-Württemberg. Maria war nun Hausfrau. Obwohl seit früher Jugendzeit lesen, handarbeiten und kochen ihre großen Hobbys waren, war es nicht das, was sie sich beruflich vorgestellt hatte. So war eine sechswöchige Forschungsreise mit dem Schiff nach Südafrika eine willkommene Abwechslung. Auf dieser Tour wurden die Strömungen im Ozean gemessen und ausgewertet. „In meinem zweiten Leben werde ich Kapitän auf einem Schiff“, verrät sie mir. Leider waren solche Projekte wie diese nach Südafrika die Ausnahme.

„In Ulm habe ich buchstäblich auf dem Trockenen gesessen!“. Auch die Bemühungen, ihre „große Liebe“ zu den Büchern in eine berufliche Tätigkeit umzusetzen, scheiterten. Dann wurden ihre Kinder Philipp (1981) und Elisabeth (1982) geboren und dadurch wurden alle beruflichen Ambitionen verschoben. Ehemann Gustav hatte inzwischen seinen Doktor gemacht und 1984 eine befristete Anstellung auf Helgoland angenommen. „Ich fühlte mich auf Helgoland wie auf einem Schiff. Rundherum „nur“ Wasser, aber ich habe mich hier wohlgefühlt“, erzählt Maria Henke mir.

Drei Jahre später hieß es wieder: Koffer packen. Bei der Ganderkeseer Firma „Umweltschutz Nord“ hatte Ehemann Gustav eine leitende Position angenommen. Vorab informierte sich das Ehepaar Henke in Delmenhorst und in Ganderkesee nach Wohnmöglichkeiten. „Bei Ganderkesee war es die berühmte Liebe auf den ersten Blick. Diese ländliche Region gefiel uns sofort!“, erinnert sich Maria noch ganz genau. Gleich engagierte sie sich in der Elternarbeit an den Schulen ihrer Kinder. Vier Jahre war sie auch im Gemeindekirchenrat. In den Tag hineinleben, für Maria Henke undenkbar.

Bei Umweltschutz Nord fand sie zumindest teilweise ihre berufliche Erfüllung. Stundenweise leitete sie die dortige wissenschaftliche Bibliothek. 2003 meldete Umweltschutz Nord Insolvenz an, und auch Maria Henke musste eine neue berufliche Herausforderung suchen. Schon lange spielte sie mit dem Gedanken sich selbstständig zu machen. So wollte es der Zufall, dass sie 2003 von einer Bekannten erfuhr, dass der Bioladen „Die Rübe“ einen Nachfolger sucht. Nachdem sie dort eine Woche zur Probe mitgearbeitet hatte, übernahm sie das Geschäft im Januar 2004. Allerdings unter dem neuen Namen: „Natürlich - der Bioladen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Bioladen weil es sich gerade angeboten hat, oder Bioladen aus Überzeugung?“, wollte ich gern wissen. „Aus reiner Überzeugung! Fragen sie einmal meine Kinder: Die haben oft gestöhnt, wenn es einmal wieder Pfannkuchen mit Vollkornmehl gab!“ Maria Henke hat sich schon früh mit Vollwertkost beschäftigt und auf Helgoland sogar an der dortigen Volkshochschule Kurse gegeben. Die Kunden merkten schnell, hier führt jemand aus voller Überzeugung das Geschäft. Schnell wurden die Räumlichkeiten in der Wittekind­straße 10 zu klein und seit Sommer 2011 hat sie das größere Geschäft Wittekindstraße/Ecke Rathausstraße. „Bedauern Sie Ihren Lebensweg, fernab der Ozeanographie?“, wollte ich gerne zum Abschied wissen. „Nein, es gut so wie es ist. Ich bin sehr zufrieden wie es gelaufen ist.“ Einen Traum hat sie mir dann doch noch verraten: mit dem Postschiff durch die Fjorde in Skandinavien.

Maria Henke,Sprecherin der Planungsgruppe für das Frühlingsfest in Ganderkesee

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.