• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

VERSCHÖNERUNG: Blumenampeln und schmucker Baum

25.04.2008

STREEKERMOOR Viel Arbeit stecken die Mitglieder des Orts- und Bürgervereins (OBV) Sandkrug in die Verschönerung des Ortes, insbesondere in die Gestaltung des Waldparkes an der Bahnhofstraße. Umso ärgerlicher, so Vorsitzender Manfred Schönwolf auf der Jahreshauptversammlung, die am Mittwochabend im Gasthof Ripken in Streekermoor stattfand, dass Rowdys im November ihrer Zerstörungswut freien Lauf ließen, Bänke demolierten und die vergangenes Jahr aufgestellte hözerne Eichhörnchen-Skulptur mit Farbe besprühten.

Die breite Palette der Aktivitäten wurde durch den Jahresbericht von Schriftführerin Margit Meyer-Folkerts deutlich: Im Mittelpunkt stand das zweitägige Fest zum 80-jährigen Vereinsbestehen. Es wurden Ortseingangsschilder repariert, Blumenampeln bepflanzt, Holzkübel erneuert, am Dorfwettbewerb teilgenommen (und der erste Platz errungen), verschiedene Arbeitseinsätze durchgeführt, ein gebrauchter Pritschenwagen gekauft, am Sandyfest und Weihnachtsmarkt teilgenommen, ein Weihnachtbaum beim Bahnhof aufgestellt und geschmückt, Theateraufführungen organisiert.

Vorsitzender Manfred Schönwolf nannte in seinem Ausblick unter anderem die Teilnahme an der 100-Jahr-Feier in Streekermoor vom 13. bis 15. Juni mit einem Festwagen, die Reparatur der Skateranlage, die Reinigung der Holzskulptur sowie eine Ferienpaß-Veranstaltung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der gebraucht für 4000 Euro erworbene Pritschenwagen sei „gut in Schuss“. Die VR-Bank habe dem Verein einen 1000-Euro-Zuschuss gegeben, Versicherung und Steuer übernehmen Sponsoren, die dafür auf der Plane für sich werben, die Wartung ein Autohaus. Dank gelte allen Sponsoren und den zahlreichen Helfern. Ein dickes Lob spendete auch Bürgermeisterin Elke Szepanski für das Engagement des rund 300 Mitglieder zählenden Vereins.

Über die Finanzen berichtete Kassenwart Klaus Dallenga. Einnahmen von 30 359 Euro standen Ausgaben von 29 757 gegenüber. Zurzeit verfügt der OBV über ein Guthaben von 14 413 Euro. Nach dem positiven Bericht der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Schönwolf für drei Jahre bestätigt. Seine Stellvertreterin Gabriele Müller kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr. Dallenga wurde zu ihrem Nachfolger gewählt. Neuer Kassenwart ist Lars Felsmann, der bisher Beisitzer war. Wiedergewählt wurde Schriftführerin Meyer-Folkerts, ebenso die Beisitzer Hartmut Wiemer und Petra Hunke. Für den ausscheidenden Beisitzer Joachim Bergmann wurde Ewald Rabin gewählt. Nachfolger für Felsmann wurde Hartmut Auen, der bei einer geheimen Wahl 30 Stimmen erhielt, während auf seinen Mitbewerber Wilfried Wieschollek 21 entfielen.

Mit Präsenten wurde zum Schluss den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit gedankt.

Matthias Kosubek
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2045
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.