• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Die ,Kleine’ wird meine Frau“

24.01.2020

Brettorf Eigentlich wollte Gerhard Eckert im Jahr 1956 nur zwei bekannte Mädchen in Edewecht besuchen. Als er die Wohnstube betrat, fiel sein Blick aber auf deren Schwester Elsbeth, die gerade mit Handarbeiten am Ofen saß. Für ihn war es Liebe auf den ersten Blick: „Ich habe damals gedacht: Die ,Kleine’ wird meine Frau“, erinnert sich Eckert. Seine Frau entgegnet: „Ich wollte damals gar keine Beziehung eingehen, aber Gerhard hat mir so viel geholfen.“ Nun sind Elsbeth und Gerhard Eckert schon mehr als 60 Jahre glücklich zusammen – und haben am Donnerstag ihre diamantene Hochzeit gefeiert.

Aus seinem Heimatort in Niederschlesien wurde Gerhard Eckert nach dem Krieg nach Neerstedt vertrieben. Hier lernte er die Schwestern von Elsbeth Hellbusch auf einem Nachbarhof kennen, die ihre Verwandten besuchten. Mit seinem 125er-Triumph-Motorrad machte er sich eines Tages auf den Weg in die Gemeinde Edewecht, wo die Familie seiner späteren Ehefrau einen Hof mit Lohnbetrieb bewirtschaftete.

Zwei Jahre nach dem Kennenlernen verlobten sich die beiden, heirateten am 23. Januar 1960, ehe sie in die Gemeinde Dötlingen zogen und 1972 ihr Haus in Brettorf bauten. Neben Arbeiten auf landwirtschaftlichen Betrieben war Gerhard Eckert auch 30 Jahre lang als Lkw-Fahrer tätig. Und seine Frau saß bei so mancher Fahrt auf dem Beifahrersitz. „Ich war sozusagen sein lebendes Navi“, schmunzelt die Jubilarin. Später waren sie auch als Zeitungszusteller im Dorf gemeinsam unterwegs. „Das war eine herrliche Zeit“, meint Elsbeth Eckert, der das Aufstehen um 3 Uhr nichts ausmacht. „Wir haben Füchse, Wildschweine und so manches Pärchen bei unseren Fahrten getroffen.“

Neben gemeinsamen Urlaubstouren mit dem Wohnwagen haben die beiden viel Zeit im Garten mit dem Fischteich verbracht. Und über all die Jahre pflegen sie auch ein gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn, mit denen sie sich noch heute treffen – wenn die Zeit es zulässt.

Denn mit Bärbel, Susanne und Manfred haben die Eckerts drei Kinder, neun Enkel- und sieben Urenkelkinder, die immer wieder zu Besuch kommen. „Langeweile haben wir nicht, schließlich ist bei uns eigentlich immer etwas los“, meint Elsbeth Eckert. „Deshalb sind wir auch so jung geblieben.“


Gratulieren unter   www.nwz-glueckwunsch.de 
Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.