• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Land Niedersachsen fördert „Flywhale“

27.09.2017

Brettorf /Hannover Das niedersächsische Wirtschaftsministerium unterstützt mit knapp 500 000 Euro die Entwicklung eines neuartigen Amphibienflugzeugs mit Elektroantrieb. Das Leichtbau-Flugboot mit dem Namen Elektro-Flywhale soll von mehreren Elektromotoren angetrieben und seine Reichweite mit Hilfe einer Mikrogasturbine verlängern können.

Mit dem originalen Flywhale hat die Firma Flywhale Aircraft aus Brettorf bereits ein ultraleichtes Wasserflugzeug entwickelt, das zu Land und zu Wasser starten sowie landen kann.

Durch seine aerodynamische Güte und sein Platzangebot seien neben der Sportfliegerei, beispielsweise Rettungsdienst und Küstenschutz weitere Einsatzgebiete des aktuellen Modells, wie das Wirtschaftsministerium mitteilt. Da die Elektromobilität insbesondere auch im Bereich der Allgemeinen Luftfahrt zunehmend an Bedeutung gewinnt, soll zukünftig auch ein Flywhale mit Elektroantrieb angeboten werden. Dieses Projekt der Firma aus der Gemeinde Dötlingen wird gemeinsam mit der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel umgesetzt.

Dazu muss die Firma das bestehende Konzept an die Erfordernisse der Elektromobilität anpassen – vor allem Rumpf und Tragflächen. Dazu Wirtschaftsminister Olaf Lies: „Mit der Landesförderung für das Gemeinschaftsprojekt der Firma Flywhale Aircraft und der Hochschule wollen wir helfen, ein weltweit einmaliges Produkt marktreif zu machen. Wenn alles nach Plan läuft, haben wir am Ende ein einzigartiges Produkt aus Niedersachsen, das durch seine vielfältigen Einatzmöglichkeiten und den umweltfreundlichen Antrieb gute Absatzchancen hat.“

Weitere Nachrichten:

BMWi