• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

SCHÜTZENVEREIN: Bundesfest bringt viele Besucher nach Bergedorf

02.02.2010

BERGEDORF Der Schützenverein Bergedorf hat auf seiner Jahreshauptversammlung auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurückblicken können. Das hat vor allem mit dem Bundesschützenfest zu tun, das am 23. und 24. Mai in Bergedorf stattfand. Der Vereinsvorsitzende Detlef Kupner sprach vom „Höhepunkt des Schützenjahres“.

Viele Besucher

Die Organisation habe reibungslos geklappt und die elf Vereine des Schützenbundes hätten ein tolles Bundesfest in Bergedorf verbracht, resümierte Kupner. Durch die im Vorfeld zusätzlich geplanten Veranstaltungen – dem „Frühtanz wie in alten Zeiten“ am Himmelfahrtstag, zu dem bei bestem Wetter über 1200 Gäste gekommen waren, sowie dem am Sonnabendabend durchgeführten „Bunten Abend von Bergedorfern für Bergedorfer“ – sei das Festzelt gut ausgelastet und damit auch finanziell tragbar gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der ganz besondere Dank des Vorsitzenden galt den vielen Helfern, die rechtzeitig zum Bundesfest die Schießhalle von innen renoviert hatten. „Nur so macht es auch Spaß, wenn alle mit anpacken und am Ende der Erfolg zu sehen ist", unterstrich Kupner.

DJ Paddy kommt

Das Bergedorfer Schützenfest am 29. und 30. August war ebenfalls insgesamt ein voller Erfolg. Lediglich die Schützenfest-Disco am Sonnabendabend bereitet dem Verein große Sorgen, da die Besucherzahlen schon seit Jahren kontinuierlich zurückgehen.

Aus diesem Grund hat man sich nun entschlossen, auf dem Schützenfest 2010 etwas völlig Neues auszuprobieren: Der Verein hat für den Sonnabend den bekannten „DJ Paddy“ verpflichtet, der für eine Trendwende sorgen und wieder Publikum nach Bergedorf locken soll. „Man muss auch mal mutig sein und neue Wege gehen“, meinte Kupner zuversichtlich.

Auch Oberschießmeister Hans-Hermann Düßmann zog eine positive Bilanz. Die Schießbeteiligung – auch bei den Übungsschießen – sei durchweg gut. Und aufgrund guter Nachwuchsarbeit des Vereins sei derzeit die Jugendabteilung sehr stark.

Düßmann erwähnte noch einmal die besonderen schießsportlichen Leistungen des vergangenen Jahres: Iris Timmermann wurde Kreismeisterin bei den Rika-Schützen, bei den Rundenwettkämpfen der Jugend ging der erste Platz an Simon Becker, Maren Johannes wurde Junioren-Kreiskönigin.

Tina Helmbold und Maren Johannes sicherten sich Meisterschützenabzeichen in Gold, Alina Reimann für ihre Leistungen bei den Kreismeisterschaften. Auch beim Bundesschützenfest sowie dem Gruppen- und Schlussschießen schnitten die Bergedorfer hervorragend ab.

Beitrag angehoben

Die Mitglieder beschlossen die vom Vorstand vorgeschlagene Beitragserhöhung ohne Gegenstimmen. Diese sei dringend notwendig, nachdem die Beiträge seit über acht Jahren trotz gestiegener Kosten konstant geblieben waren, hieß es.

Bei den Wahlen wurden die Vorstandsmitglieder durchweg im Amt bestätigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.