• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Chefwechsel bei Ortec Logiplan

08.01.2011

WILDESHAUSEN Führungswechsel beim Wildeshauser Logistik-Software-Spezialisten Ortec Logiplan: Der Wirtschaftsingenieur Frank Stelter ist auf eigenen Wunsch nach 16 Jahren aus dem Unternehmen, einer Tochter der internationalen Ortec-Gruppe mit Hauptsitz in den Niederlanden, ausgeschieden. Wie vom Unternehmen mitgeteilt wurde, verbleibt Stefan Huntemann in der Geschäftsführung und ist weiterhin zuständig für die Betreuung der internationalen Kunden. Rik Boer und Paul Perdon aus dem holländischen Mutterkonzern ergänzen die Geschäftsführung. Olaf Bacher ist als weiterer Geschäftsführer zuständig für den Bereich Ortec Logistic Products. Die drei neuen Führungskräfte haben ihre Positionen bereits angetreten. Sie sind verantwortlich für alle Ortec Logiplan-Niederlassungen in Deutschland.

Gemeinsam mit Wirtschaftsingenieur Stefan Huntemann hatte Frank Stelter 1994 das Unternehmen als damalige Logiplan Logistikberatungs- und Vertriebs-GmbH in Harpstedt gegründet. 2003 wurde das Unternehmen Mitglied der Ortec-Gruppe, einem der weltweit größten Anbieter für intelligente Planungs- und Optimierungssoftware. 2007 erfolgte die Umfirmierung in die Ortec Logiplan GmbH mit Sitz in Wildeshausen. Heute hat das Unternehmen in Deutschland rund 110 Mitarbeiter, davon etwa 90 am Standort Daimlerstraße in Wildeshausen. „Mit der neuen Geschäftsführung weiß ich das Unternehmen in guten Händen“, so Frank Stelter zu seinem Weggang. „Nach 16 Jahren Betriebszugehörigkeit ist es für mich an der Zeit, neue Herausforderungen anzutreten.“

Weitere Nachrichten:

Logiplan | Logiplan GmbH

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.