• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Das erste große Lager

07.06.2019

Diese Premiere hat allen gefallen – gut gelaunt und sonnengebräunt kehrten sie zurück: Zum ersten Mal nahm die Bookholzberger Pfadfindergruppe „Die Moorfüxe“ an einem Großlager teil. Insgesamt rund 500 Pfadfinder aus ganz Niedersachsen kampierten für eine Woche in Goldenstedt. Mit Unterstützung vieler Spender hatten die Moorfüxe sich eine Zelt-Grundausstattung – zwei Jurten samt Ausrüstung – anschaffen können. Unter der Leitung von Steffen Schwamb und Julian Schwenzel verbrachten die Kinder und vier Betreuer aus Bookholzberg erlebnisreiche Tage. Sie nahmen an Wettbewerben teil und trafen sich mit den anderen Pfadfindern täglich zum Singen und Theaterspielen in der Arena. Unter anderem wurden dabei auch Pläne geschmiedet, die Klimaschutz-Proteste unter dem Motto „Fridays for Future“ zu unterstützen.

Spargel genossen

Unterwegs war unterdessen auch die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Schönemoor: In kleiner Besetzung ging es nach Iserloy. Dort genossen die Frauen und Männer im Golf- und Gartencafé gemeinsam frischen Spargel und tauschten sich miteinander aus. Bei einem hervorragenden Menü hätten sie einige frohe Stunden zusammen verbracht, berichtet Awo-Vorsitzende Ursula Ruhm.

Schönemoorer im Moor

Ebenfalls mit dem Gemüse der Saison gestärkt haben sich die Mitglieder des Kameradschaftsbundes Schönemoor: Der Spargelhof Winkelmann in Rhaden war Ziel der jüngsten Bustour. Zum Auftakt ging es mit der Moorbahn zwei Stunden durch die Landschaft. Im Moor erfuhren die Schönemoorer eine Menge über die Torfgewinnung und Abbaupläne, wie Heinz-Peter Häger, stellvertretender Vorsitzender des Kameradschaftsbundes, berichtet. Danach hieß es „Spargel satt“ im Gasthaus Winkelmann. Dort konnten die Ausflügler auch an einer Betriebsbesichtigung und einem geführten Rundgang über den Betrieb teilnehmen. Auch die Gelegenheit für kleine Einkäufe im Hofladen wurde genutzt. Nach einer Kaffeepause im Café „Altes Torfwerk“ trat die Gruppe schließlich die Rückreise an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.