• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

BERUFSBILD: „Den Umgang mit Menschen mögen“

27.10.2005

HUDE Seit vier Jahren gibt es diesen neuen Beruf. An der BBS in Wechloy werden zurzeit gut 30 junge Leute auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Von Matthias Kosubek HUDE - Locker sein, den Umgang mit Menschen mögen, mit ihnen umgehen können, gerne mit anderen zusammen sein – dies sind nach den Worten von Dr. Michael Schumacher wichtige Voraussetzungen für den Beruf des Sport- und Fitnesskaufmanns. Schumacher muss es wissen: der studierte Betriebswirt und promovierte Sportwissenschaftler betreibt seit drei Jahren das Sportcenter Hude an der Burgstraße. Seit einigen Wochen bildet er zwei junge Leute in diesem seit 2001 anerkannten Beruf aus.

Normalerweise dauert die Ausbildung bis zur Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) drei Jahre. Der 27-jährige Lars Hohensee aus Brake und Mohammed el Ghoufairi, aus Marokko stammender Oldenburger, werden schon in knapp zwei Jahren durch sein. Sie sind nämlich Umschüler und haben vorher schon einen anderen Beruf erlernt, Hohensee zum Beispiel den des Elektroinstallateurs. „Wegen ihrer größeren Lebenserfahrung“, so Schumacher, habe er zum 1. September beziehungsweise einen Monat später zwei Umschüler eingestellt. Die unregelmäßigen Arbeitszeiten zwischen 9 und 22 Uhr mit Schwerpunkt in den Abendstunden dürften von Erwachsenen eher zu leisten sein als von Jugendlichen. Vier Praktikanten, darunter auch zwei Frauen, haben im Sommer im Huder Sportcenter, einige Wochen ins Berufsfeld „reingeschnuppert“. Am Ende habe er sich für die beiden männlichen Bewerber entschieden, so Schumacher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausbildung umfasst auch zwei Berufsschultage pro Woche an der BBS in Wechloy, wo zurzeit in zwei Klassen gut 30 junge Leute in diesem Berufsfeld theoretisch ausgebildet werden. Dazu gehört natürlich das gesamte kaufmännische Grundwissen, von der Buchführung über betriebswirtschaftliche Abläufe, vom Rechnungswesen bis hin zur Kundenbetreuung/-gewinnung und Marketing. „Ohne kaufmännischen Background lässt sich kein Fitnessstudio erfolgreich führen“, so Schumachers Einschätzung.

Hohensee, der auf seiner Suche nach einem Umschulungsplatz auch eine Anzeige in der NWZ geschaltet hat, reizt auch das große Entwicklungspotenzial, das dieses Berufsfeld bietet. Da er früher eine Zeitlang selbst Judo betrieben hat, war ein Interesse an Sport vorhanden.

„Da wir es mit Leuten in ihrer Freizeit zu tun haben, ist die Atmosphäre freundschaftlicher und lockerer als in manchen anderen Berufen“, beschreibt Schumacher einen Vorteil der Arbeit im Sportcenter. „Wir sind Allrounder, warten auch mal eines der ca. 50 Geräte. Manchmal sind wir auch Psychologen, hören uns die Sorgen und Nöte der Kunden an“.

Von den rund 400 Mitgliedern des Huder Sportcenter, die aus Hude, Elsfleth, Berne, Bookholzberg und Ganderkesee kommen, sind etwa je die Hälfte Frauen und Männer. der Altersdurchschnitt liegt bei 38,2 Jahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.