• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Der Mann für die Events

29.04.2017

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Alle zwei Jahre präsentieren sich Firmen aus Ganderkesee und Umgebung auf der Gewerbeschau. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Veranstalter dieser Gewerbeschau auf dem Flugplatz ist der Verein „Gantermarkt“ und die Organisation liegt wieder federführend in den professionellen Händen von „SU-MA Prosound Veranstaltungsservice“. Das „SU“ steht für Susanne – und das „MA“ für Manfred Neugebauer (62).

Nachdem diese Gewerbeschau einst „schwächelte“, haben Susanne und Manfred Neugebauer ihr 1995 neuen Schwung gegeben. Im Juni werden dann wieder viele tausend Besucher aus ganz Europa auf den Flugplatz Ganderkesee strömen, um die „Jet-Flugtage“ zu erleben. Auch hier sind Susanne und Manfred Neugebauer Mitveranstalter und waren an der Konzeption maßgeblich beteiligt.

Manfred Neugebauer ist ein echter „Ganderkeseer Jung“. Na ja, fast, denn die ersten Jahre seiner Kindheit hat er in Bergedorf verbracht, bevor Familie Neugebauer 1959 in Ganderkesee ihr Eigenheim hatte. Seine Freizeit verbrachte Manfred am liebsten mit seinen Freunden. Zusammen hatten sie sich ein eigenes Clubhaus eingerichtet, dass sie liebevoll „Pott“ nannten. Später gab es für ihn und seine Freunde nichts Schöneres, als an ihren Mopeds herumzuschrauben. „Da war der noch nicht bebaute Flugplatz in Ganderkesee unsere Teststrecke“, lächelt er.

Aus dem einst kleinen Moped ist heute ein großes Motorrad geworden. „Susanne und ich fahren gerne mit dem Motorrad durch ganz Europa. Selten sind wir auf Autobahnen unterwegs, wir fahren lieber über Land“, erzählt Manfred. Nicht nur das Basteln am Moped, auch das präzise Arbeiten mit Holz lag ihm. Modellbautischler, das war jahrelang sein Berufswunsch. Leider wurde daraus nichts.

So machte er bei F. W. Härtel seine Ausbildung zum Groß-und Einzelhandelskaufmann. Noch heute erinnert sich Manfred gerne an diese Zeit bei Familie Wieker zurück. Nach der Abschlussprüfung ging es von Ganderkesee in die Großstadt Bremen – zunächst bei einem führenden Großhandel für Eisenwaren, dann bei der Firma „Unimet“, wo Manfred die Leitung der Reparaturabteilung für zum Beispiel Gartengeräte hatte.

Schon im Alter von 16 Jahren lernte Manfred seine Susanne in der Ganderkeseer Dis­kothek „California“ kennen. Ihr Vater Egon Hesse verlegte seine Firma „Hesofon“ Ende der 70er Jahre nach Ganderkesee in den Industriepark. Hier erfüllten sich Susanne und Manfred ihren Wunsch, sich mit einem Haus- und Gartenmarkt selbstständig zu machen. Von der Halle im Industriepark ging es 1984 mit ihrem Ladengeschäft in die Weststraße 1 (heute Modehaus „Chic“).

Ihren Haus- und Gartenmarkt gäbe es sicherlich noch heute, wenn da nicht Manfreds Leidenschaft für Musik und die dazugehörige Technik gewesen wäre. Schon als Schüler baute er seine eigene Musikanlage zusammen, mit der er als Discjockey unterwegs sein wollte. 1975 war es dann so weit, in der Gaststätte Brettauer in Adelheide hatte er einen Tanzabend organisiert und über 300 Gäste waren am Ende ganz begeistert.

Während Manfred Platten auflegte, sorgte Susanne für das Rahmenprogramm. „Wir wollten aus einer normalen Discoveranstaltung ein Event machen“, wirft sie ein. Als sie immer häufiger für Veranstaltungen gebucht wurden, gründeten Susanne und Manfred 1979 ihre eigene Firma: „SU-MA Prosound“. Aus der rollenden Diskothek wurde ein Veranstaltungsservice.

Manfred ist durch Fortbildungen auch technisch immer am Puls der Zeit. Ob Geburtstags-, Hochzeits-, Betriebsfeste oder Großveranstaltungen, SU-MA bietet von der Ideenfindung bis zur Ausführung das komplette Programm. Auch der Verkauf der notwendigen Technik für Veranstaltungen gehört zum Geschäft. Seit 1983 ist „SU-MA Prosound“ auch ein Garant für den richtigen Ton und die Lichteffekte beim Ganderkeseer Fasching.

Gartenmarkt und „SU-MA Prosound“ – zwei Firmen wurden auf Dauer doch zu viel für das Powerpaar, zumal auch die Töchter Ana-Lena (heute 35) und Elina (27) etwas von ihren Eltern haben wollten. So entschieden sich Manfred und Susanne 1987 schweren Herzens, den Gartenmarkt aufzugeben. Andererseits ist Manfred, der auch einige Jahre Vorsitzender der Werbegemeinschaft Ganderkesee war, glücklich, das er es geschafft hat, sein Hobby zum Beruf zu machen.

Manfred Neugebauer,Organisator der Ganderkeseer Gewerbeschau

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.