• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tierarzt: Die drei Doktoren und das liebe Vieh

17.04.2013

Wüsting Frank Stickan lag im Bett, als sich das neue Leben ankündigte. Das Telefon klingelte um drei Uhr nachts, der Doktor zog sich an und stieg in seinen Wagen. Ein Landwirt hatte ihn angefordert, um Hilfe im Kuhstall zu leisten. Als schließlich nach schwerer Geburt Kuh und Kalb wohlauf waren, das Neugeborene noch glänzend und glitschig vom Fruchtwasser, da wusste Stickan: „Für solche Momente mache ich das.“

Seine Frau, Dr. Petra Stickan-Kemper, ergänzt: „Da fühlt man sich dann wie James Herriot“, sagt sie in Anspielung auf die britische Fernsehserie „Der Doktor und das liebe Vieh“, die in den 70er und 80er Jahren erfolgreich lief. Genau wie der Fernsehdoktor liebt das Wüstinger Tierarzt-Ehepaar seinen Beruf. Sonst wäre es nicht 24 Stunden da, an sieben Tagen die Woche, für die Bauern und ihre Tiere, in guten wie in schlechten Zeiten, vom Beginn des neuen Lebens bis zu seinem Ende.

Über den Alltag in der Tierarztpraxis informierten sich am Dienstagnachmittag Mitglieder des FDP-Ortsverbandes Hude-Wüsting. Die von der Ortsverbandsvorsitzenden Anke Schröder angeführten Liberalen erfuhren, dass der Strukturwandel sich auch auf die Praxis, die früher eine reine Nutztierpraxis gewesen war, ausgewirkt hat. Milchviehbauern machen heute nur noch ein Drittel der „Patientenbesitzer“ aus, das zweite Drittel stellen Pferdezüchter, bei dem Rest handelt es sich um Frauchen und Herrchen von Kleintieren, von denen viele auch aus Oldenburg kommen. „Wir haben mehrere Standbeine“, verdeutlicht Petra Stickan-Kemper, die neben der reinen Schulmedizin auch die komplementäre Medizin, zum Beispiel Homöopathie und Bioresonanzverfahren, nutzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zehn Jahre lang hatten ihr Mann und sie in der Praxis als Teilhaber von Dr. Ulrich Schulz fungiert. Ihr Kompagnon starb 2010 – seitdem führt das Ehepaar die Praxis alleine, wird aber von einer dritten Ärztin, Dr. Britta Zahn, unterstützt. Drei weitere Mitarbeiterinnen, darunter Rita Schulz-Biebert, gehören zum Team.

Zwar ist Frank Stickan Fachtierarzt für Pferde, doch auch für ihn gilt ebenso wie für seine beiden Kolleginnen: Jeder ist flexibel und behandelt Rinder, Pferde und Kleintiere gleichermaßen.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.