• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Handwerk: Dienstleistung mit Gold gewürdigt

10.05.2017

Delmenhorst /Harpstedt Aller Schnäppchenjäger- und Geiz-ist-geil-Mentalität zum Trotz: „Es gibt viele Kunden, die gute Dienstleistung haben wollen“, ist der Harpstedter Malermeister Heiner Haake überzeugt. Eben diese gute Dienstleistung wurde dem Unternehmen des 42-Jährigen am Montagabend bei der Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft in Delmenhorst bescheinigt. Britta Jochims, Kreishandwerksmeisterin (und Obermeisterin der Maler- und Lackiererinnung), würdigte dort das 50-jährige Bestehen des Betriebes mit der Goldenen Ehrenurkunde der Handwerkskammer Oldenburg.

Sein Betrieb, so sagte Haake, sei genau genommen schon etwas älter. Sein Vater Günter Haake hatte das Unternehmen um 1. Januar 1966 gegründet – damals schon am heutigen Firmensitz Mühlenweg 15. Drei bis vier Gesellen habe der Betrieb in den folgenden Jahren gehabt, sei viel in Bremen tätig gewesen, weiß Heiner Haake.

1990 stieg er selbst als Lehrling mit ein. Drei Jahre später war er Geselle, sieben Jahre später Meister. Nach dem Tod des Vaters führte er den Betrieb zunächst mit seiner Mutter fort, im März 2005 übernahm er die Verantwortung als alleiniger Inhaber. Drei Gesellen werden aktuell beschäftigt, zwei von ihnen schon seit rund 25 Jahren.

„Etwas erstellen, erhalten, verschönern, Werte erhalten“ – das sei schon sein Ding, sagt Heiner Haake. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, 1990 in den väterlichen Betrieb mit einzusteigen. Als „gut“ bezeichnet er die Auftragslage, Auftraggeber kämen vorwiegend aus dem Kreis von Privatkunden. Vielfach werde es weitergetragen, wenn Kunden mit dem Maler zufrieden sind, ergänzt Haakes Frau Heike.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Indes: Technische Weiterentwicklungen oder zunehmender Lohndruck hätten auch das Malerhandwerk verändert. „Den ruhigen Ponyhof-Job gibt’s nicht.“ Sorge bereitet ihm der Nachwuchsmangel im Handwerk: „Der wird uns hart treffen, die ganze Gesellschaft“ – selbst wenn es gelinge, einen größeren Teil der freien Stellen durch Zuwanderer zu besetzen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.