• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Gute Bilanz – mit Schocksekunden

31.12.2019

Dötlingen Zwei Projekte mit langer Vorgeschichte sind am Ziel angekommen. Der Heideweg in Dötlingen ist fertig, der Radweg zwischen Neerstedt und Klattenhof ebenso. Ein noch älterer Dauerbrenner, das Gewerbegebiet Hockensberg, hat immerhin eine abgeschlossene Bauleitplanung vorzuweisen. Das ist die eine Seite des Jahres 2019 in der Gemeinde Dötlingen.

Personen 2019

Jürgen Abel wird im September neuer Bezirksvorsteher von Brettorf I als Nachfolger von Werner Harms, der das Amt 32 Jahre innegehabt hatte.

Prof. Günter Berger feiert im Juli seinen 90. Geburtstag. Der bekannte Dötlinger Komponist wird mit einer Reihe von Konzerten geehrt, darunter auch in Dötlingen.

Ernst-August Bode aus Ostrittrum ist im März mit der Landschaftsmedaille der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet worden.

Christian Bormann, Wahl-Dötlinger und Schauspieler, bereichert viele Veranstaltungen mit seinen Auftritten.

Helga Bürster, Dötlinger Autorin, legt mit „Luzies Erbe“ einen auch bundesweit viel beachteten Roman vor.

Bernd Ellinghusen tritt im April die Nachfolge von Gerrit Meyer als Vorsitzender der AG Brettorfer Vereine an.

Thea Freiberg gibt das Amt der Plattdeutschbeauftragten der Gemeinde im Februar ab. Nachfolger wird Gerold Schnier aus Klattenhof.

Thore Güldner folgt im März auf Rudi Zingler als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Dötlingen.

Gerold Kuhlmann, ehemaliger Ratsherr und „Mr. TV Neerstedt“, starb im April im Alter von 89 Jahren.

Lutz Lindemann übernimmt im Februar den Vorsitz der MSG Hunte-Delme.

Christoph Lingg ruft im Sommer das „Philosophische Café Dötlingen“ ins Leben.

Katharina und Thomas Logemann aus Aschenstedt nehmen im Juni an der Baltic Sea Rallye teil.

Rosemarie Mindt, Reinhold Pirsich und Gerold Spille werden im Dezember von der Gemeinde für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

Ute Vogt ist die neue Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Dötlingen. Vorgängerin Tanja Wibben hat das Rathaus verlassen.

Die andere: Da wurde absichtlich ein Radfahrer überfahren, ein verheerender Unfall in Neerstedt kostete zwei Menschenleben, plötzlich stand ausgerechnet ein Feuerwehrfahrzeug in Flammen. Schockmomente, die zeigten, wie fragil das Leben sein kann. Ein Überblick von A-Z:

Arbeiter aus Osteuropa in den Schlachthöfen: Sie benötigen ein Dach über dem Kopf. Der ehemalige Gemischtwarenladen Meyer in Brettorf wird ab Frühjahr zum neuen Zuhause für 22 Arbeiter. Beim viele Jahre leerstehenden Roten Haus an der B 213 laufen die Umbauarbeiten. Bis zu 80 Personen sollen hier unterkommen.

Bauerngolf: Das kann seit Mai bei Bauer Uwes lütje Deel in Grad gespielt werden. Iris und Uwe Abel („Bauer sucht Frau“, „Sommerhaus der Stars“) tauchen auch 2019 immer wieder mal im Privat-TV auf. Auf dem Bildernetzwerk Instagram hat Iris Abel 24 200 Follower, die unter anderem von einer Magenverkleinerung erfahren.

Chronik des Wartens auf den Förderbescheid: So gestaltet sich 2019 der Aus- und Umbau des evangelisch-lutherischen Gemeindezentrums am Neerstedter Schulweg zu einem Haus der Generationen (einschließlich Jugendzentrum). Anfang November ist das Gebäude bereits leer geräumt, doch kurz vor Weihnachten ist dann endlich der erlösende Förderbescheid da. 2020 wird gebaut.

Doppelpack: Im März den Haushalt für 2019 verabschiedet, im Dezember den Etat für 2020 – die schuldenfreie Gemeinde hat den Rhythmus umgestellt. Geändert sind auch die Grundsteuern: Sie steigen ab 2020 auf 365 Prozent an.

Erdgasspeicher: Im August startet ExxonMobil die Arbeiten zur Demontage der obertägigen Anlagen in Dötlingen. In einigen Jahren wird nur noch der Verwaltungstrakt am Poggenpohlsand stehen.

Feuerwehr unter hoher Belastung: Reichlich Einsätze haben die Kameraden. Einer wird im negativen Sinne unvergessen bleiben: Bei einem Strohfeldbrand Ende Juli gerät das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Neerstedter in Brand. Zum Glück kommt es zu keinen schweren Verletzungen. Der Schaden beträgt knapp 100 000 Euro. Erst kurz zuvor hatte sich die Brettorfer Wehr über ihr neues Löschgruppenfahrzeug für 350 000 Euro freuen können.

Gegründet wurde im Juni der Dorfladen Brettorf w.V: (wirtschaftlicher Verein). Schon bald sollte es zur Eröffnung des kleinen Geschäftes kommen, doch letztlich scheitert die Zusammenarbeit mit dem Vermieter im Gewerbegebiet. Jetzt wird ein Standort am Bahnhof unter die Lupe genommen.

Heideweg: Er war jahrelang ein Begriff in der Gemeinde Dötlingen, der für viel Planung und wenig Umsetzung stand. Jetzt ist die Straße in das Dorf Dötlingen fertig und allenthalben prasselt es Lob dafür nieder.

Imker Fred Klockgether steht Ende Juni bei seinem Honighof am Ortsrand von Dötlingen plötzlich ohne Tische und Stühle im Freien dar. Der Landkreis verweist bei seiner Anordnung auf das Landschaftsschutzgebiet und untersagt die gastronomische Nutzung in der bisherigen Form.

Jubilar: Ostrittrum blickt auf sein 950-jähriges Bestehen zurück. Das ist der Dorfgemeinschaft eine große Feier wert.

Krimispaziergang: Mit dem „Geist von Dötlingen“ lässt sich das Dorf seit dem Sommer entdecken. Raymund Koch und Christiane Knepel haben das Spiel konzipiert.

Landjugend packt an: Der Dötlinger Nachwuchs beteiligt sich an der 72-Stunden-Aktion und lässt den Dorfplatz in Neerstedt in neuem Glanz erstrahlen.

Meisterlich: Die Faustballer des TV Brettorf räumen einmal mehr ab. Gleich dreimal bejubeln sie Siege bei Deutschen Meisterschaften: Bei den Mädchen U 16 und U 18 in der Halle sowie den Mädchen U 12 auf dem Feld.

N achschlag: Die Dorferneuerung für Ostrittrum, Grad, Wehe, Rhade und Geveshausen wird um zwei Jahre bis 2021 verlängert.

Ordentliches Stück mehr im Radwegenetz der Gemeinde Dötlingen: Die Lücke von 3,9 Kilometer zwischen Neerstedt und Klattenhof ist geschlossen worden. Rund 1,4 Millionen Euro hat das gekostet einschließlich der Sanierung der Dorfstraße im Altdorf Neerstedt.

Pflanzenschutzmittel: Die Grünen möchten sie ganz aus dem Repertoire des Bauhofs streichen, doch die Mehrheit hält das nicht für umsetzbar.

Querelen waren und sind der Dauerbegleiter, doch jetzt steht die Bauleitplanung für das Gewerbegebiet Hockensberg. Einer der heftigsten Streitpunkte zuletzt: der Erhalt der Buchenallee. Vieles spricht dafür, dass demnächst die Gerichte sich mit dem Verfahren beschäftigen werden.

Richtfest: Das Rathaus in Neerstedt ist zu klein geworden. Daher erweitert es die Gemeinde für 1,5 Millionen Euro erheblich im hinteren Bereich. Kurios: Während der Bauzeit ist das erste Stockwerk nur per Fahrstuhl zu erreichen.

Straßenausbaubeitragssatzung: Dieses Wort brauchen sich die Bürger nicht mehr zu merken. Der Rat hat die entsprechende Satzung gestrichen, Anlieger werden bei Straßensanierungen nicht mehr zur Kasse gebeten.

Tanztee passé: Bei der Veranstaltung im Dötlinger Hof drehen die Gäste im Dezember den letzten Walzer. Die Reihe wird eingestellt. Schluss ist in Dötlingen auch in der Galerie Tusculanum: Sie schließt im Herbst am Rittrumer Kirchweg. Ebenfalls aufgegeben wird die Tagespflege Wilhelmina in Dötlingen.

Unfall: Zwei junge Menschen tot, zwei schwer verletzt – auf der Hauptstraße in Neerstedt passiert dieser verheerende Unfall am 1. September. Am Steuer saß ein 18-Jähriger.

Verbrechen: Im Juni überfährt ein 62-jähriger Mönchengladbacher bei Neerstedt aus Absicht einen 48-jährigen Radfahrer aus Kirchhatten auf dem Radweg. Das Motiv: Er wollte ins Gefängnis. Das Gericht verurteilt ihn zu lebenslänglich, der Täter legt Revision ein. Ein anderer Fall von Kriminalität in Uhlhorn: In einem ehemaligen Bunker wird im April reichlich Diebesgut einer Bande gefunden, darunter Reifen.

Wirtschaft: In Neerstedt investieren die Brüder Boekhoff in die Modernisierung des Edeka-Marktes an der Hauptstraße. Ende 2019 schiebt die Gemeinde eine Bauleitplanung an, um für mehr Parkplätze zu sorgen.

X-Mal ist im Rathaus über dieses Thema gesprochen worden: die Situation in den drei Kindergärten. Überraschend sind durch Zuzug in Altimmobilien die Kinderzahlen derart angestiegen, dass die Gemeinde arge Platzprobleme bekommen hat. Mit einem Bündel von Maßnahmen soll jetzt kurzfristig gegengesteuert werden, unter anderem mit einer Großtagespflegestelle in  Aschenbeck’s-Kate, einem Container bei der Kita Brettorf und einem neuen Waldkindergarten.

Yes oder auch einfach „Ja“  sagen immer mehr Menschen zur Gemeinde: Die Bevölkerungszahl wächst kontinuierlich (auf 6370), die Bauplätze gehen weg wie warme Semmel.

Zwanzig Jahre besteht die Dötlingen-Stiftung in diesem Jahr. Sie feiert Ende August eine Woche auf dem Tabkenhof mit einem ebenso großen wie abwechslungsreichen Programm. Das kommt richtig gut an, das Lob für die Stiftung ist groß. Der Tabkenhof gefällt als Veranstaltungsort.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.