• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ehemaliges Bahnhofsgelände wird weiter verschönert

25.03.2013

Immer Gute Nachrichten brachte Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas mit zur Jahreshauptversammlung des Orts- und Heimatvereins Bürstel-Immer: Die Gemeinde werde den hinteren Teil des ehemaligen Bahnhofsgeländes (in Richtung Südwesten) kaufen, so dass der Verein dort in der Verlängerung des Dorfplatzes seine Pläne realisieren kann, kündigte sie am Freitagabend im Gasthof Witte an.

Unter anderem solle der Fahrradweg entlang der Bahnstrecke wiederhergestellt werden, erläuterte Vorsitzender Werner Wachtendorf. Auch eine Beleuchtung des Platzes sei vorgesehen. Mit dem Wunsch des Vereins, in Immer wieder einen Bahn-Haltepunkt einzurichten, habe dies allerdings nicht zu tun. In dieser Frage, so Wachtendorf, sei weiterhin keine Lösung in Sicht. „Aber wir werden am Ball bleiben!“

In seinem Jahresbericht blickte Wachtendorf auf zahlreiche gelungene Veranstaltungen zurück und dankte den Organisatoren für ihren Einsatz. Ein besonderer Dank ging an Annegret Witte für die Pflege der Blumenkübel. Nachdem sie sich sechs Jahre lang darum gekümmert hat, übernehmen jetzt Tanja Biermann, Petra Holschen und Elfriede Kreye diese Aufgabe. Starke Beteiligung registrierte der Vorsitzende auch bei den Arbeitseinsätzen. In diesem Jahr hat der Verein sich den Weiterbau des Unterstandes am Dorfplatz vorgenommen.

Nicht ganz so gut wie sonst verlief allerdings die Harztour, die diesmal ohne Beteiligung des Heimat- und Ortsvereins Elmeloh-Almsloh stattfand. Einige Teilnehmer mussten aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen, im Harz fehlte der Schnee – der dann aber auf der Rückfahrt umso heftiger fiel. „Es hat trotzdem keine Misstöne gegeben“, freute sich Wachtendorf.

Keinerlei Veränderungen gab es im Vorstand des Orts- und Heimatvereins: Vorsitzender Werner Wachtendorf, seine Stellvertreter Cord Brinkmann und Dieter Ordemann, Kassenführerin Manuela Ruge und Schriftführerin Ute Holschen wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie die Beisitzer Marcus Bielefeld, Herma Fortmann, Birgit Gödeker und Birgit Korbi. Nachdem die Regularien in etwas mehr als einer Stunde abgewickelt worden waren, unterhielt Femke Stolle, 16-jährige Sängerin aus Hurrel, die Versammlung noch mit einigen Liedern – auf Hochdeutsch wie auf Platt.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.