• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ein großer Ort mit vielen Berufsperspektiven

25.10.2016

Ganderkesee   Eine zweite Busrundfahrt durch Ganderkesee für Flüchtlinge hatten die Diakonie und der Fuhrenkamp Schutzverein am Samstag organisiert. Nach der Premiere im August nahmen dieses Mal rund 45 Personen teil, darunter auch viele Integrationshelfer.

Altbürgermeister Gerold Sprung erklärte unterwegs, was zu sehen ist und alle hörten gespannt zu. Sandra Baba von der Diakonie war wieder als Dolmetscherin dabei. Fast alle Orte, die die Teilnehmer auf der Rundfahrt kennenlernten, hatten etwas mit ihrer beruflichen Perspektive zu tun: Sie erfuhren, wo und wie man in verschiedenen Berufen in Ganderkesee arbeiten kann. Die Firmen, Gewerbegebiete, das Agrarland, der Flugplatz und alle landwirtschaftlich wichtigen Ortsteile wurden gezeigt und es wurde viel dazu erklärt. Einer der Orte war der Bauernhof von Dieter Osterloh in Immer. Der Hof ist sehr alt, was sehr interessant war. Osterloh hat auch die Geschichte seines Hofes erzählt.

„Diese Tour ist wichtig für die neuen Leute hier, denn sie sollen wissen, dass Ganderkesee ein wichtiger Ort ist, weil er zwischen Oldenburg und Bremen liegt“, erzählte Gerold Sprung der NWZ. „Auf der ersten Tour haben wir nicht viele Orte besucht, weil die Zeit nicht reichte und Ganderkesee so groß ist.“

Abduljalil Basmaji aus Syrien war einer der Teilnehmer. Er fand den Ausflug durch seine neue Heimat wichtig: „Ich dachte immer, Ganderkesee ist ein kleines Dorf und wir können nur in Bremen oder Oldenburg arbeiten. Aber jetzt weiß ich, dass ich hier in vielen unterschiedlichen Betrieben arbeiten kann. Und ich habe erfahren, dass in Ganderkesee mehr als 32 000 Personen wohnen“, erzählt Basmaji. Viele der Teilnehmer wünschen sich eine weitere Tour, ob diese stattfinden wird, ist aber noch offen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.