• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Netzwerk Asyl: Ein herzliches Willkommen in Hude

09.04.2016

Hude Petra Hünecke kommt auf den Kulturhof in Hude zu geradelt. Mit im Schlepptau, Kenzo, ihr Schäferhund. Schwungvoll schiebt sie ihr Rad in den Fahrradständer und begrüßt Taima. Das Mädchen streichelt Kenzo und erzählt: „Zuhause in Syrien hatte ich auch so einen Hund.“

Hilfe leisten

Das Team Willkommen kann Hilfe gut immer gut gebrauchen. So fehlt es zurzeit an Fahrrädern für die Flüchtlinge.

Sprachbarrieren sind oft gar nicht so einfach zu überwinden. Sprachmittler, die Lust haben, Asylsuchenden zu helfen, sind ebenfalls jederzeit im Team willkommen.

Ziel ist es, mehrere Menschen zu finden, die bereit sind, Flüchtlinge im Alltag zu begleiten. Sie können „ihre“ Familien dann direkt in Empfang nehmen, sobald sie in Hude ankommen, und sie in Zukunft dann weiter unterstützen.

Wer Lust hat, im Team Willkommen oder im Netzwerk Asyl zu helfen, kann sich bei Sprecher Wulf Wolke unter Telefon   044 08/ 80 78 99 melden.

Petra Hünecke und in auch Kenzo sind Mitglieder im Team Willkommen des Netzwerks Asyl. Sie ist Teamsprecherin. Im Kulturhof trifft sie sich mit ihrem „harten Kern“. Dazu gehören Jutta Hartrampf, Sigrid Aschenbeck, Doris Rohwer, Rolf Carspecken und Ulrike Johannsmann. In der Zusammensetzung gibt es das Team Willkommen seit September 2015.

Aufgabe des Teams Willkommen ist es, Menschen, die nach Hude flüchten in Empfang zu nehmen – wie der Name schon sagt, Willkommen zu heißen. „Die Gemeinde informiert mich per Mail, wenn neue Flüchtlinge ankommen und ich leite das dann an mein Team weiter“, erklärt Petra Hünecke. In der Anfangszeit hat das Team Willkommen von Spenden für die Familien eingekauft. „So, dass es für den ersten Tag gereicht hat und das Nötigste im Haus war: Toilettenpapier, Kaffee, Obst, Tee, Gemüse und solche Dinge“, sagt Sigrid Aschenbeck. Das wurde im Laufe der Zeit jedoch schwierig, denn oftmals wurden zwar Flüchtlingsfamilien angekündigt, kamen dann jedoch trotzdem nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht geändert hat sich der Ablauf, mit dem neue Leute begrüßt werden vom Team Willkommen. „Wir gehen gemeinsam einkaufen, zeigen den Ort Hude, die Kleiderkammer, Tafel und gehen zusammen zur Bank, um ein Konto einzurichten“, erklärt Rolf Carspecken. Wichtig zu erklären ist auch, wie in Deutschland Mülltrennung funktioniert, das Energie Geld kostet und die Wohnung daher nicht immer auf über 25 Grad geheizt werden sollte und wie der Trockner zu bedienen ist. Oft betreuen Leute, die im Willkommens-Team angefangen haben „ihre Familie“ dann auch über die Ankunft hinaus und helfen bei Alltagsproblemen.

„Mittlerweile unterstützen uns auch Flüchtlinge, wenn neue ankommen“, erklärt Aschenbeck. Hilfe zu Selbsthilfe sei sowieso der Anspruch des Teams Willkommen. Einig ist sich das ganze Team – Flüchtlingsarbeit bewegt. Nicht nur Hilfsmittel, sondern auch die einzelnen Helfer.

Lina Brunnée Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.