• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Weltladentag: Ein Stück Heimat in der  Ferne

30.04.2015

Ganderkesee „Ich möchte hier besser Deutsch lernen“, sagt Hashim Alhashemi. Vor dreieinhalb Jahren ist er aus seiner Heimat in Syrien geflüchtet, ließ Familie, Freunde und Beruf zurück. „Ich hatte ein Geschäft. Da hab’ ich Computer repariert und verkauft – sechs Jahre lang“, erinnert sich der 31-Jährige. Um den Beruf des Programmierers in Deutschland wieder ausüben zu können, fehle ihm eine Ausbildung. „Und für die Ausbildung muss man gut Deutsch sprechen, man muss lesen und verstehen“, weiß Alhashemi. Seine Sprachkenntnisse versucht er nun aufzubessern. Dazu arbeitet der gebürtige Syrer seit gut drei Wochen aushilfsweise im Ganderkeseer Weltladen.

Der Weltladentag am 9. Mai

Jeden zweiten Sonnabend im Monat Mai findet der Aktionstag statt. Er ist eine Aktion des Weltladen-Dachverbandes in Kooperation mit dem Forum Fairer Handel.

Deutschlandweit beteiligen sich die Weltläden an dieser politischen Aktion zum Fairen Handel. Das Motto variiert jedes Jahr.

Zum 20. Mal wird der Aktionstag in diesem Jahr begangen. Unter dem Motto „Mensch. Macht. Handel. Fair“ findet er am Sonnabend, 9. Mai, statt.

„Hier hat er Kontakt zu Einheimischen, kann sich mit anderen unterhalten und kann sich schneller integrieren“, sagt Christa Lingenau. Erfahrungen konnte sie bereits mit Basel Taifour sammeln: Er floh aus Aleppo (Syrien) und arbeitet nun seit sechs Wochen in dem Geschäft an der Wittekindstraße. Als er vor circa zehn Monaten nach Deutschland kam, habe er kaum ein Wort Deutsch gesprochen. Nun aber könne er sogar schon allein einen Ladendienst übernehmen, wenn das nötig sei, berichtet Lingenau: „Sein Deutsch ist viel besser geworden.“

Und auch bei Hashim Alhashemi stellen sich schon die ersten Erfolge ein. „Ich geh’ jetzt schon allein zum Arzt oder zur Gemeindeverwaltung“, freut sich der Flüchtling. Besonders Gerhild Reitemeyer, die ehrenamtlich im Weltladen arbeitet, sei ihm in den vergangenen Wochen eine gute Lehrerin gewesen.

Aber auch der Weltladen profitiert von seinen neuen Helfern: „Wir haben oft nicht genug Leute, um alle Ladenschichten zu besetzen – mit Basel und Hashim ist es jetzt einfacher geworden“, berichtet Lingenau. Außerdem bekomme man viel über die Hintergründe der Situation in Syrien und der Flüchtlingssituation vor Ort mit.

Und auch kulinarisch seien die beiden Syrer eine Bereicherung: Am Weltladentag, der am 9. Mai begangen wird, kredenzen sie den Besuchern ein „faires Frühstück“ mit selbst gekochten, typischen Gerichten aus ihrer Heimat. „Hähnchen mit Kartoffeln“ hat sich Basel für den Tag ausgesucht, Hashim kocht sein Lieblingsessen „Hummus“: „Kichererbsen kommen da rein. Aber man kann auch noch Sesam, Zitronensaft und Zwiebeln nehmen“, erklärt der 31-Jährige.

Die syrischen Rezepte sowie andere Frühstücksspeisen können beim „Tag der offenen Tür“ von 10 bis 13 Uhr probiert werden. Im letzten Jahr stand der Aktionstag unter dem Motto „Macht der Supermarktketten“. „Dieses Jahr wird das Motto erweitert auf die globale Wirtschaft“, erklärt Lingenau. Darüber wolle man gemeinsam diskutieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Basel und Hashim ist die Arbeit im Weltladen und die Aktion eine gute Sprechübung, „denn dann wird’s hier immer proppevoll“, meint auch Gerhild Reitemeyer.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.