• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Freizeit: Er weiß als Erster, wann es regnet

10.02.2016

Wardenburg Wenn es draußen stürmt und regnet sitzt Thomas Bruhn gemütlich in seinem Wohnzimmer und kann vom Sofa aus auf einer Basisstation alle Werte rund ums Wetter ablesen: Temperatur, Luftdruck und -feuchtigkeit, Windgeschwindigkeit, gefühlte Temperatur sowie die Höchst- und Tiefstwerte.

Denn der Wardenburger betreibt auf seinem Grundstück eine private Wetterstation. „1300 Euro sollte man schon für eine gute Wetterstation ausgeben“, sagt Bruhn. Und der 49-Jährige muss es wissen: „‘96 hatte ich meine erste Station. Ich habe schon einige durch, die haben nicht lange gehalten.“

Im März/April 2015 habe er sich die neue Station und den Windmesser gekauft. „Das ist die Wetterstation auf dem Markt, die am verlässlichsten ist“, sagt Bruhn. Sie messe alle 2,5 Sekunden. „Es gibt keine andere Wetterstation, die das kann.“ Zudem sei sie sehr zuverlässig, bislang gab es noch keinen Ausfall.

Windmesser auf Dach

Die Anlage sei aber nur die Grundausrüstung. Bruhn möchte sie noch erweitern mit zum Beispiel einem Sonnensensor oder UV-Dosimeter. Die Station sei dabei eigentlich für den amerikanischen Markt gedacht. Dort wird sie von Farmern auf ihren großflächigen Feldern und Weiden benutzt.

Bei Familie Bruhn steht nun in rund zwei Metern Höhe ein Windmesser auf dem Dach. Damit reelle Werte gemessen werden, sagt Bruhn. Die Außeneinheit, die nahe der Terrasse aufgebaut ist, misst dann das Wetter. Die Werte werden nun digital zur Basisstation ins Wohnzimmer gefunkt. Dort werden die Daten ausgelesen und weiter an eine „Wetterbox“ geleitet, die die Werte dann umwandelt, so dass Bruhn sie ins Internet auf seine Homepage stellen kann, die sehr übersichtlich gestaltet ist und unter anderem auch Statistiken, Grafiken sowie Sonnen- und Mond-Phasen aufzeigt.

Am 19. Januar ging die Homepage online. Auch beim sozialen Netzwerk Facebook ist Wissenswertes zum Wetter unter Wardenburger Wetterstation zu finden. Täglich werden die Berichte aktualisiert.

Was viele laut Bruhn gar nicht wissen: Auch Privatpersonen in Jeddeloh II, Huntlosen und Neerstedt betreiben Wetterstationen.

Sein Hobby fing langsam an, sagt Bruhn. Ab und zu habe er nach dem Wetter gesehen. Inzwischen gehe direkt nach dem Aufstehen der Blick zum Thermometer.

Auch bei seinem Job als Gärtner und beim Einsatz bei der Feuerwehr spiele das Wetter eine wichtige Rolle. Ohne den Blick aufs Smartphone geht es nicht. „Gerade wenn Sturm ist, und ich im Garten am arbeiten bin, schaue ich nach dem Wetter.“ Zudem sei seine Familie wetterbegeistert. „Meine Frau hat mich bei meinem Hobby immer unterstützt“, sagt Bruhn.

Mehr Sturm als früher

Im Laufe der Jahre konnte der 49-Jährige eine Veränderung des Wetters beobachten. „Der Hang zu mehr Wind und Sturm ist größer geworden.“ In Erinnerung geblieben sei ihm vor allem der Tornado in Höven. Auch die Temperatur sei auf das Jahr gesehen im Durchschnitt gestiegen. Die Winter würden wärmer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und was hält der Experte von einem manuellen Regenmesser, ganz ohne Elektronik? „Die funktionieren einwandfrei“, sagt Bruhn und zeigt in den Garten hinaus, wo ein Gerät am Rasenrand steckt. Doch wenn man nicht aufpasse und es regelmäßig kontrolliere, könne der Glaskolben auseinanderbrechen. Da verlässt sich Bruhn lieber auf seine Wetterstation.


     www.wardenburger-wetterstation.eu 
Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.