• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Versammlung: Erfolg dank guter Mannschaft

16.03.2017

Altona Ein Stück zusammenrücken mussten die rund 300 Volksbank-Gäste am Dienstagabend in der Veranstaltungsscheune auf Gut Altona. Dort veranstaltete die Volksbank Wildeshauser-Geest eG die beiden Ortsversammlungen für Wildeshausen und Dötlingen mit Infos, Abendessen und zur Unterhaltung einem Auftritt von Newcomer-Sängerin Neele-Stina Ahlers aus Oldenburg.

Als „Fels in der Brandung“ bezeichnete Vorstand Frank Ostertag nach seiner Begrüßung und den globalen Film-Nachrichten aus 2016 die Volksbank mit ihren Filialen in Harpstedt, Neerstedt und Wildeshausen. Das sei einer guten Mannschaft geschuldet.

„Es gibt uns seit 121 Jahren, und das wird auch weiterhin so bleiben“, betonte Ostertag angesichts von Schlagzeilen um Bankenkrisen und mehr. „Im vergangenen Jahr konnten wir 415 neue Mitglieder hinzugewinnen. Damit steuern wir die 11 000er Marke an.“ In diesem Zusammenhang ehrte der Bankvorstand Wilhelm Niggemann, Joseph Köberl, Alfred Hiegemann und Heinz-Georg Köhler für ihre 50-jährige Volksbankmitgliedschaft.

Weitere positive Stichworte waren die Crowdfunding-Plattform mit schon sieben Projekten und einem Investitionskapital von 31 100 Euro, Vorträge, Fortbildungen, das Bürgerwindpark-Projekt in Haidhäuser mit Versorgung von 38 000 Haushalten. Vorstandskollege Jürgen Poppe hielt es etwas mehr mit den Zahlen. „Die Volksbank Wildeshauser Geest ist gut aufgestellt. Aber auf lange Sicht erwarten wir im Bankenbereich gravierende, strukturelle Anpassungen, denen auch wir als regional tätige Genossenschaftsbank ausgesetzt sein werden.“

Die Bilanzsumme hat sich im Berichtszeitraum um 10,9 Millionen Euro auf rund 410 Millionen Euro erhöht. Motor der geschäftlichen Entwicklung war, wie auch im Vorjahr, das Einlagengeschäft mit einem Plus von 10,2 Millionen Euro auf rund 259 Millionen Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Kreditzuwachs bewegte sich in 2016 mit 5,1 Millionen Euro erwartungsgerecht. Der private Wohnungsbau bildete die treibende Kraft neben den gewerblichen Investitionen. Allerdings sei die Ertragslage nicht zuletzt wegen der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und der kostenintensiven Regulatorik unter Druck, wies Poppe auf die Rahmenbedingungen hin. „Wir sind gleichwohl in der Gesamtbetrachtung beziehungsweise -beurteilung mit dem erreichten Ergebnis zufrieden“, so Jürgen Poppe abschließend.

Für musikalische und optische Unterhaltung sorgte zum Abschluss die Oldenburger Sängerin Neele-Stina Ahlers. Die Studentin ist immer mehr auf den Bühnen der Region zu finden. Als Schülerin der Stage-Akademie Oldenburg überzeugte sie mit brillanter, sicherer Stimme und einem ausgefeilten, selbstsicheren Auftritt. Mit dem weltbekannten Hit „Big Spender“ von Cy Coleman und Dorothy Fields aus dem Musical „Sweet Charly“ lieferte sie zum Auftakt einen Beweis ihres Könnens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.