• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Erlebnismeile mit noch mehr Ausstellern

22.07.2017

Wildeshausen Die Vorfreude auf den „Genuss am Fluss“ vom 8. bis 10. September ist groß bei den Organisatoren Stefan Iken und Torsten Koschnitzke. „Das Gelände ist gut gefüllt. Es fühlt sich gut an“, sagt Koschnitzke. „Wir haben mehr Interessenten als Platz. Im Vergleich zur Premiere 2015 werden wir jetzt auch von Ausstellern angefragt.“ Stolz sind die beiden darauf, dass selbst einer der Erfinder der Landpartien angerufen hat und nun auf gut 100 Quadratmetern seine Gartenmöbel präsentiert.

Genuss am Fluss

Am Freitag, 8. September, öffnet „Genuss am Fluss“zwischen Hunte, Alexanderkirche und Altem Amtshaus in Wildeshausen ab 15 Uhr. Ticket inklusive Wincent-Weiss-Konzert: 21 Euro

Am Samstag, 9. September, ist die Veranstaltung von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Ticket: 11 Euro

Am Sonntag, 10. September, läuft „Genuss am Fluss“ (Musik, Kulinarik, Landpartie) von 11 bis 18 Uhr. Ticket: 11 Euro

Offensichtlich tragen die drei Säulen von „Genuss am Fluss“: Musik, Kulinarik und Landpartie. „Wir haben dieses Mal 60 statt 40 Aussteller“, so Koschnitzke. „Die Hälfte von ihnen ist neu.“ Zentrum wird wieder zwischen Hunte, Alexanderkirche und „Altem Amtshaus“ sein. Dieses Mal wird schon vor dem Eingang der Veranstaltung – auf dem Rasen vor dem Haupteingang der Alexanderkirche – altes Handwerk vorgestellt. Daneben werden sich die Mitgliedskommunen des Naturparks Wildeshauser Geest präsentieren.

An den drei Tagen im September gibt es allerlei Live-Aktionen. „Wir haben viel vor mit den Besuchern, sie können viel erleben“, meint Koschnitzke. Den ganzen Tag über gibt es Programm im Stundentakt. Angeboten werden Action-Painting, Blumenbinden, Stand-up-Paddling auf der Hunte, Koch, Schmieden für Kinder, lustige Bilder in der Fotobox, Blätter vergolden, Glasblasen oder auch Whisky-Nosing und -Tasting.

Für die Gastronomie – zusätzlich zum „Alten Amtshaus“ – werden wieder große Pagodenzelte und eine 150 Quadratmeter große Terrasse aufgebaut. Dort werden verschiedene Anbieter regionale Produkte anbieten.

In Sachen Musik gibt es am Freitagabend, 8. September, mit Wincent Weiss als aufgehenden Stern am deutschen Pophimmel einen Höhepunkt. „Bislang haben wir 1064 Besucher für das Konzert“, so Koschnitzke. 2000 seien das Ziel, Platz sei für 2500 Zuschauer. Tickets gibt es nicht nur in der NWZ-Geschäftsstelle, sondern auch in der „Auszeit“, in „Die Goldschmiede“ an der Westerstraße, im Alten Amtshaus und in der Touristeninformation.

Weitere Nachrichten:

Genuss am Fluss