• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Erntedankfest ist zeitgemäß“

25.09.2007

SAGE-HAAST Ob das Feiern eines Erntedankfestes noch zeitgemäß ist, fragte der Vorsitzende des Ortslandvolkverbandes Sage, Kai Seeger, in seiner Begrüßungsrede im Haaster Krug. Dort feierte der Ortslandvolkverband seinen Ernteball, bei dem die Bläsergruppe Sager Heide, der Gesangverein Sage, der Frauenchor Bissel-Haast-Sage sowie einige Schüler der Peter-Lehmann-Schule mitwirkten.

Die Dorfgemeinschaft Sage-Haast hatte die Erntekrone gebunden, die unter großem Beifall in den Saal getragen wurde, der von der Dorfgemeinschaft Bissel festlich geschmückt worden war.

Wie Seeger weiter ausführte, herrsche offenbar in Teilen der Gesellschaft die Meinung vor, ein solches Fest sei nicht mehr zeitgemäß. Schließlich liegen im Supermarkt ja stets frische Lebensmittel bereit. Doch in diesem Jahr habe sich etwas Besonderes vollzogen, erläuterte der Vorsitzende. Zum einen fiel die Getreideernte niedriger aus, zum anderen stiegen Erzeuger- und Verbraucherpreise. „Das Bewusstsein für das tägliche Brot wurde dadurch geschärft“, betonte Seeger, der ferner feststellte: „In anderen Ländern haben die Menschen Angst vor Hunger, hierzulande vor Preiserhöhungen.“

Den Menschen sei wieder bewusst geworden, wie wichtig die Landwirtschaft ist, schloss Seeger. An dieser Stelle knüpfte Bürgermeister Volker Bernasko in seiner Festansprache an: „Mit dem Erntedankfest soll an die Arbeit in Landwirtschaft und Gärten erinnert werden und daran, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfügen.“

Den Begriff Ernte benutzte er im Folgenden als Symbol dafür, dass die Ortschaften Sage und Sage-Haast in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen wurden. Im Oktober soll die erste Bürgerversammlung einberufen werden, um einen Arbeitskreis zu gründen, dessen Aufgabe es sein wird, Vorschläge für die weitere Planung zu erarbeiten. Der Bürgermeister drückte die Hoffnung aus, dass sich die Bürger für ihre Orte verantwortlich fühlen und auch bei deren Weiterentwicklung Hand anlegen wollen.

Für die Liedbeiträge der einzelnen Chöre und das Spiel der Jagdhornbläser gab es im Anschluss ebenso viel Applaus wie für die Schüler Arnd Oltmann, Vanessa Otten, Anna Rowold, Sina Thiedemann, Jonas Poppe und Julian Westphal von der Peter-Lehmann-Schule, die Gedichte vortrugen. Zum Tanz unter der Erntekrone legte DJ Conny später am Abend flotte Platten auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.