• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

RWG: Erste Hürde souverän bewältigt

03.06.2010

STENUM Die erste der beiden Hürden auf dem Weg zur Fusion der Raiffeisen-Warengenossenschaften Hunte-Geest­rand und Oldenburg-Land ist genommen. 55mal Ja, dreimal Nein – so eindeutig war das Abstimmungsergebnis bei der 100. Generalversammlung der RWG Hunte-Geestrand am Dienstagabend bei Backenköhler in Stenum. „Wir sind der Meinung, dass das der richtige Weg für die Zukunft ist“, kommentierte Aufsichtsratsvorsitzender Adolf Ohlebusch (Grüppenbühren).

Wenn auch die RWG Oldenburg-Land zustimmt (ihre Versammlung folgte am Mittwochabend in Gut Altona), halte er den Baubeginn beim 3,85-Millionen-Projekt an der Ganderkeseer Westtangente zum 1. Juli für realistisch, sagte Geschäftsführer Hugo Lohmann. Wie berichtet, soll dort die Verwaltung der künftigen „Raiffeisen-Warengenossenschaft Hunte-Weser eG“ angesiedelt werden, auch sind Getreidesilos, eine Mehrzweckhalle und ein großer Raiffeisen-Markt geplant. Der weitere Zeitplan: Dezember 2010 Umzug der Verwaltung an die Westtangente, Januar 2011 Einführung eines einheitlichen EDV-Systems, bis Ende Februar 2011 Fertigstellung des Vorhabens.

Vorstand bestätigt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drei Personalentscheidungen waren bei der Generalversammlung zu treffen. Einstimmig bestätigten die Mitglieder den Vorstand Karsten Haye-Warfelmann (Lemwerder), den Aufsichtsratsvorsitzenden Adolf Ohlebusch und Aufsichtsratsmitglied Rolf Wefer (Hiddigwardermoor) in ihren Ämtern.

Allerdings: Falls die Fusion wie geplant am 1. Januar 2011 greift, wird es an der Spitze der neuen „RWG Hunte-Weser eG“ eine andere Mannschaft geben. Dann soll der Vorstand zunächst aus jeweils drei Mitgliedern beider Genossenschaften gebildet, mittelfristig aber auf insgesamt vier Mitglieder verringert werden. Die RWG Hunte-Geest­rand wird Karsten Haye-Warfelmann, Wilhelm Hespe (Berne) und Gerd-Jürgen Paradies (Wüsting) in den neuen Vorstand entsenden.

Dem künftigen Aufsichtsrat sollen fünf Ehrenamtliche aus Oldenburg-Land und sieben von Hunte-Geestrand angehören. Dieses Gremium soll mittelfristig auf acht Mitglieder verschlankt werden.

Sieben Mitglieder benannt

Die sieben Mitglieder aus dem Bereich Hunte-Geest­rand sind: Sabine Schütte (Tweelbäke, bislang Vorstand), Adolf Ohlebusch, Wolfgang Hattermann (Oberhausen), Erich Hattermann (Sandtange), Rolf Wefer, Ralf Haverkamp (Lintel) und Günter Kämena (Heide).

beschloss die eher dürftig besuchte Versammlung (die RWG hat 359 Mitglieder), den Bilanzgewinn in Höhe von 105 808 Euro für die gesetzliche Rücklage (40 000 Euro) bzw. die Ergebnis-Rücklage (65 000) zu verwenden.

so berichtete Geschäftsführer Lohmann, sei für die Landwirtschaft schwierig und turbulent gewesen. Bei annähernd gleichem Umsatz wie im Jahr 2008 (26,3 Mio. Euro) habe die RWG Hunte-Geestrand mehr Futtermittel und mehr Getreide umgesetzt, Rückgänge habe es im Bereich Landtechnik gegeben. Die Raiffeisenmärkte hätten ihr Wachstum fortgesetzt. Der Getreideanbau, so Lohmanns Prognose, werde in der Region deutlich zurückgehen, da für die Ausweitung der erneuerbaren Energien zusätzliche Flächen benötigt würden.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.