• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Baugebiet I: Erster Bagger rollt am „Westerburger Weg“ an

25.05.2016

Huntlosen Der erste Bagger steht bereit, Baumaterialien sind vor wenigen Tagen angeliefert worden: Im neuen Huntloser Baugebiet „Westerburger Weg“ werden die langen Planungen zum neuen Huntloser Baugebiet langsam in die Realität umgesetzt.

„Wenn alles nach Plan läuft, könnte im Herbst der Verkauf der Bauplätze, die überwiegend eine Größe zwischen 800 und 1000 Quadratmeter haben, starten“, erläuterte der Bauamtsleiter Erhard Schröder am Montagabend bei einem Ortstermin mit der FDP-Fraktion im Großenkneter Rat.

Es gebe aber auch einige kleine Grundstücke, beginnend bei 700 Quadratmetern. Das größte hat 1375 Quadratmeter. Nach langer Zeit ist es gelungen, die große Baulücke mitten in Huntlosen zu schließen. „Nicht nur die Voraussetzungen für die Erschließung, sondern auch die infrastrukturellen Bedingungen sind gut“, ergänzte Schröder. Zu dem neuen Baugebiet wird es drei Autozufahrten sowie eine Anbindung für Fußgänger und Radfahrer geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rolf Jessen ist erfreut, dass in diesem Zuge auch das letzte Teilstück des Westerburger Weges von Beginn des Baugebiets bis zur Bahnhofstraße erneuert werde. „Der Endausbau wird vollzogen, sobald 80 Prozent der Grundstücke bebaut sind“, sagte Schröder.

Die Infrastruktur sei gut, allerdings brachte Timo Hibbeler den Vorschlag ins Spiel, dass es sinnvoll wäre, für Fußgänger und Radfahrer auf Höhe der Straße „Im Fladder“ eine Bedarfsampel aufzustellen, um vor allem die Verkehrssicherheit der jüngeren Verkehrsteilnehmer im Sinne der Schulwegsicherung zu erhöhen. Da es sich dabei um eine Kreisstraße handelt, wird die FDP-Fraktion einen entsprechenden Antrag an den Landkreis Oldenburg stellen.

Abschließend waren die Liberalen erfreut, dass die Gemeinde Großenkneten weiterhin Baugrundstücke zu attraktiven Preisen anbietet und somit nicht nur Bürger der Gemeinde, sondern auch Interessenten von außerhalb anlocke.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.