• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Initiative: Fairer Handel das erklärte Ziel

06.02.2016

Hatten Global denken – lokal handeln, Ziele des „Fairen Handels“ – unter diesem Leitgedanken möchte sich in Hatten eine Initiative bilden, um die Zielsetzungen der Agenda 21 aus dem Jahre 1992 zu unterstützen.

In dieser Agenda haben sich 172 Staaten verpflichtet, die Armut zu bekämpfen und das Konsumverhalten in der Bevölkerung zu verändern.

Ein wichtiger Baustein dieser Zielsetzung ist der faire Handel, den es zwischen den reichen Ländern dieser Erde (Europa/Amerika) und den südlichen Ländern in Projektform gibt und inzwischen schon etwa sechs Millionen Menschen durch Arbeit in Würde eine auskömmliche Lebensgrundlage ermöglicht hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angesichts der aktuellen Flüchtlingsproblematik ein nicht zu unterschätzender Erfolg, meinen die Hatter Initiatoren Susann Kügler und Gerhard Suffert. Unverhandelbare Kriterien wie der Verzicht auf ausbeuterische Kinderarbeit, gerechte Entlohnung und soziale Mindeststandards spielen im Konzept des fairen Handels eine wichtige Rolle.

Bekannteste Produkte sind unter anderem Kaffee, Tee und Schokolade. Fair gehandelte Produkte sind mit unterschiedlichen Labeln (Kennzeichen) ausgestattet. Das bekannteste ist ein Rechteck mit einem blauen Auge und einem grünen Blatt mit der Aufschrift Fairtrade – in den Regalen der Geschäfte nur bei genauem Hinschauen zu entdecken.

Unterstützende Rückmeldungen für die Initiative kommen bereits von der Gemeindeverwaltung, den „Grünen“, dem Eine-Welt-Laden und einigen Bürgern, freuen sich die Initiatoren. Sie würden sich freuen, wenn sich noch weitere Bürger zur Mitarbeit meldeten. Als Ansprechpartner stehen Susann Kügler, Telefon  01 52/55 89 26 11, und Gerhard Suffert, Telefon  0 44 81/4 62 zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.