• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ortsverein: Straßensanierungen brauchen noch ein bisschen Zeit

26.04.2018

Falkenburg Vor allem Verkehrsthemen beschäftigten die Mitglieder des Ortsvereins Falkenburg-Habbrügge bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Schützenhaus. Aus dem Rathaus war der Erste Gemeinderat Rainer Lange gekommen, um über anstehende Straßenbau-Projekte zu informieren.

Die brauchen aber noch Zeit: Für die Sanierung der Straße Auf der Höhe sind zwar 550 000 Euro im Haushaltsplan veranschlagt, aber zur Umsetzung wartet die Gemeinde noch auf Mittel des Landes in Höhe von 200 000 Euro aus dem Fördertopf für den Wirtschaftswegebau. Bisher sei man hier noch nicht zum Zuge gekommen, berichtete Lange, aber mit der neuen Landesregierung gebe es nun wieder neue Hoffnung. Ob ein Bau schon 2019 erfolgen könne, sei noch unklar.

Auch auf die Erneuerung der Orthstraße müssen die Anlieger weiter warten. Der Sanierungsbedarf sei offensichtlich, aber in diesem Jahr können nach Auskunft der Gemeinde wohl nur die gröbsten Schäden provisorisch behoben werden. Mit einer Grundsanierung sei möglicherweise 2019, vermutlich aber später zu rechnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon früher können die Falkenburger auf den Bau des Buswartehäuschens auf der Verkehrsinsel gegenüber vom Dorfplatz hoffen. Hier stehen die Nutzer der Linie 220 bisher im Regen, wenn sie auf den Bus warten. Da nun der Fortbestand der Linie mit dem künftigen Linienbetreiber Hutfilters Reisedienst gesichert ist, könne der Bau des Häuschens vermutlich in diesem Herbst erfolgen, verkündete Rainer Lange.

Der Ortsverein fiebert unterdessen dem Landesvorentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ entgegen. Die Bewertungskommission besichtige den Ort am Mittwoch, 30. Mai, kündigte Vorsitzender Jürgen Hakkel an, der ebenso wiedergewählt wurde wie der 2. Vorsitzende Bernhard Müller, Kassenführerin Elke Tönjes und Schriftführer Heiner Lüschen.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.