• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Falkenrettung in Falkenburg

19.06.2020

Erste Hilfe für ein Falkenjunges haben jetzt Hans Fingerhut, Vorsitzender des Naturschutzbundes (Nabu) in Ganderkesee, und sein Stellvertreter Uwe Scharf geleistet. Der Jungvogel (kleines Bild) war aus dem Nistkasten am Falkenburger Feuerwehrhaus gefallen. Mit Hilfe einer Hebebühne beförderten die beiden Nabu-Vertreter das offenbar unverletzte Küken zurück zur Familie. Dass das etwa zwei Wochen alte Jungtier aus dem Nest gefallen war, erklärte Fingerhut mit der gestiegenen Anzahl an Nachwuchs in fast allen Nistkästen, die der Nabu betreut: „Wo in den vergangenen Jahren drei oder vier Eier ausgebrütet wurden, waren es jetzt fünf bis sechs“, hat der Nabu-Vorsitzende beobachtet. Die meisten Nistgelegenheiten für Falken in der Gemeinde Ganderkesee sind belegt: Jungvögel gesichtet wurden unter anderem schon an der St.-Bernhard-Kirche in Bookholzberg, an der Kirche in Schönemoor oder auf Gut Holzkamp. Ob auch im Nistkasten am Turm von St. Cyprian und Cornelius in Ganderkesee schon Küken geschlüpft sind, will der Nabu in der kommenden Woche überprüfen. BILDer:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.