• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Fasching fest in kalter Hand

03.03.2017

Ganderkesee Nach dem kalten Januar folgte der milde Februar, stellt das Wetterkontor Ingelheim für die NWZ fest. Mit einer mittleren Temperatur von 3,4 Grad erreichte der Februar ein Plus von 1,4 Grad im Vergleich zum langjährigen Mittel von 1981 bis 2010.

Mild fühlte sich das Wetter für die Ganderkeseer zur fünften Jahreszeit allerdings gar nicht an, aus gutem Grund: Ließen sich zu Beginn des Monats noch angenehme Temperaturen verzeichnen, zog am 23. Februar das Sturmtief Thomas mit 21 Litern Niederschlag pro Quadratmeter über Ganderkesee hinweg. Es folgte ein Abfallen der Temperatur, was den Narren zusätzlich zum Regen auch noch Kälte bescherte. Am 27. Februar wurde die höchste Temperatur des Monats von 12,2 Grad gemessen – für die Faschingsfreunde zwei Tage zu spät.

Tiefdruckgebiete, die zu Anfang des Monats milde Luft brachten und anderes vermuten ließen, wurden rasch von einem Hochdruckgebiet über dem Nordosten Europas abgelöst. Am Südrand des Hochs gelangte dabei kalte Kontinentalluft hierher, wodurch der 9. Februar tagsüber nur minus 1,2 Grad erreichte. Durch den zähen Hochnebel konnte sich außerdem die Sonne kaum durchsetzen. Am kältesten war es allerdings in der Nacht zum Valentinstag, 14. Februar. Hier zeigte die Messung minus 5,1 Grad.

Nach der grauen kalten Phase stellte sich ein Frühlingserwachen ein: Ein Hoch zog über Deutschland, die Temperaturen stiegen bei viel Sonnenschein an. Dies hielt sich aber nicht lange, denn das Hochdruckgebiet musste dem Sturmtief Thomas weichen. Da sich der Regen – bis auf den 23. Februar – in Grenzen hielt, wurde in Ganderkesee eine Niederschlagssumme von 50 Litern erreicht. Bei dem wechselhaften Wetter hatte es auch die Sonne schwer: Sie zeigte sich nur insgesamt 50 Stunden und lag damit deutlich unter dem Sollwert von 71 Stunden.

Weitere Nachrichten:

Wetterkontor

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.