• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

HISTORIE: Fernfahrer kehren gerne bei „Würstchen-Wally“ ein

15.01.2008

VOSTEEN Mit einem kleinen Imbisswagen und zwei Holzbänken im Vorgarten begann 1968 in Vosteen die Geschichte des „Rasthauses am Kimmer Holz“. Am 26. Januar bewirteten Friedrich und Elfriede Linnemann auf ihrem Hof an der (heute alten) B 75 die ersten Fernfahrer, Vertreter und Reisende – bereits ein Jahr später war der Imbiss so gut besucht, dass mit dem Bau des Rasthauses begonnen wurde.

„15 bis 20 LKWs waren an den Abenden keine Seltenheit. Die Fahrer kamen, bestellten ihr Essen, gingen unter die Dusche und konnten sich anschließend an den gedeckten Tisch setzen“, erinnert sich Waltraut Schröder, die von Anfang an im Betrieb ihrer Eltern tätig war und in Fernfahrerkreisen als „Würstchen-Wally“ bekannt wurde. Der Imbisswagen bildete nicht nur den Grundstein der geschäftlichen Weiterentwicklung des Familienbetriebs, sondern spielte auch in der Biografie von Waltraud Schröder eine nicht ganz unwichtige Rolle: Am Verkaufstresen lernte „Wally“ als 18-Jährige ihren heutigen Ehemann Siegfried Schröder kennen, der dort mit seinen Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Dingstede Rast machte.

Der bis dahin so rege Zulauf zum Rasthaus brach schlagartig ab, als 1975 die Autobahn 28 in Betrieb genommen wurde und Autofahrer zwischen Bremen und Oldenburg nicht mehr auf die alte Bundesstraße angewiesen waren. „Eine Zeit lang war sehr wenig los“, erzählt Waltraut Schröder. „Aber die Leute haben uns dann wieder gesucht. Die Fernfahrer haben sich per Funk verabredet und bei uns getroffen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Waltraud Schröder erinnert sich an lange Arbeitstage, die oft morgens um 4 Uhr mit der Zubereitung von Hackepeter-Brötchen begannen und erst zur Schlafenszeit der LKW-Fahrer endeten. Ein guter Teil des Familienlebens spielte sich in der Gaststätte ab – da war es selbstverständlich, dass auch Tochter Bianca nach der Schule und später nach der Arbeit mit anpacken musste.

Seit 2005 führen Waltraut Schröder und Bianca Lietzau den Betrieb gemeinsam, nun unter dem Namen „Vosteener Eck am Kimmer Holz“. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Rasthauses stellen sie heute als Gesellschaftsräume für Hochzeiten, Geburtstage, Konfirmationen, Kohlfahrten und Vereinsversammlungen zur Verfügung. „Auch 18. Geburtstage dürfen bei uns gerne gefeiert werden“, so Bianca Lietzau. „Die Jugendlichen haben es oft schwer, irgendwo unterzukommen.“

Das 40-jährige Bestehen des „Vosteener Ecks“ nehmen die Familien Schröder und Lietzau zum Anlass, für Sonnabend, 26. Januar, zu einem Tag der offenen Tür einzuladen. Von 11 bis 18 Uhr können Besucher die Räumlichkeiten besichtigen und sich in einer Ausstellung Floristik, Hand- und Holzarbeiten ansehen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Es gibt Kaffee und selbstgebackenen Kuchen sowie Bratwurst und Pommes.

feiern erwünscht

Die Räumlichkeiten des „Vosteener Ecks“ können für Feierlichkeiten aller Art, Kohlfahrten und Vereinsversammlungen gemietet werden, die Bewirtung organisieren die Feiernden selbst. Es sind Sitzplätze für 160 Personen vorhanden sowie ein Biergarten, ein Kinderspielplatz, ein Kicker und eine Tischtennisplatte. Interessierte erreichen Bianca Lietzau unter 04222/ 94 57 98 oder 0173/977 04 25.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.