• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Firma hält sich fit

30.06.2017

Runter vom Bürostuhl, rein in die Laufschuhe, hieß es für die Wildeshauser Software-Schmiede Hoffrogge GmbH und 364 weitere Unternehmen beim sogenannten B2Run-Firmenlauf in Bremen. Insgesamt 14 der 47 Hoffrogge-Mitarbeiter kämpften auf einer Strecke von 6,2 Kilometern rund um das Weserstadion gegen ihren inneren Schweinehund und gegen den Regen an, wie Martha Oldsen berichtet. Begleitet wurden die aktiven Läufer dabei von ihren Kollegen, die als Zuschauer kräftig anfeuerten und mental unterstützten. Die Planung für das Event begann schon Wochen vorher. Gemeinsam wurden Team-Shirts entworfen und Trainingsläufe organisiert. Auch das Unwetter konnte das hoch motivierte Team nicht stoppen. Mit Musik, Humor und frischem Obst blieben die rund 6800 Teilnehmer und auch die Mannschaft von Hoffrogge bei Laune. 27:01 Minuten nach dem Start kam der erste Läufer aus dem Wildeshauser Team bereits ins Ziel. Oldsen: „Egal wie die individuelle Zeit auch war - am Ende hatten alle Läufer eines gemeinsam: das gute Gefühl, es geschafft zu haben. Gern werden wir 2018 erneut an den Start gehen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Kisten sind ausgepackt; die Technik läuft wie am Schnürchen: In ihr „Ausweichquartier“ an der Bahnhofstraße 10, dem ehemaligen Wildeshauser „Postgebäude“, ist die Filiale der Oldenburgischen Landesbank (OLB) umgezogen. Am Mittwoch wurde nach einwöchiger Umzugsphase offiziell eröffnet. „Wir sind mit den Räumen sehr zufrieden“, sagt Filialleiter Ralf Müller, der ein Team von 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führt – darunter Kundenbetreuerin Monika Schneider und Firmenkundenbetreuer Stefan Mahlstede. Neben der Kundenbetreuung in der ehemaligen Post hat die OLB einen Container im Innenhof aufgestellt, der über die Heemstraße zu erreichen ist. Dort stehen rund um die Uhr ein Geldautomat mit Ein- und Auszahlungsfunktion sowie ein Kontoauszugs-drucker bereit. Mit dem Abriss der alten OLB an der Westerstraße soll Anfang Juli begonnen werden. Der Rückzug in den Neubau sei dann in knapp zwei Jahren geplant.

Mit der Unterstützung des Vereins „Kinderlachen Oldenburg“ wollte die Initiative „Willkommen in Wildeshausen“ einen lange geplanten Ausflug in einen Tierpark unternehmen. Doch das Regenwetter machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. „Dank der Spontanität von Horst Häuser, dem Gründer von „Kinderlachen Oldenburg, und dem engagierten Busunternehmen konnten wir die Pläne ändern und nicht etwa ins Wasser fallen lassen“, berichtet Kristiane Helter von der Initiative „Willkommen in Wildeshausen“. Die Fahrt ging zum „Abenteuer- und Spielpark Dschungelboot Oldenburg“. „Für einige der elf syrischen und afghanischen Kinder war diese Fahrt etwas ganz Besonderes“, erzählt sie. Die Kinder hätten sich sehr darauf gefreut, mit neu gefundenen deutschen Freunden etwas zu unternehmen. Helter: „Da die meisten der Kinder bislang in Sprachlernklassen unterrichtet wurden, und erst im kommenden Schuljahr in Regelklassen aufgenommen werden, gibt es leider noch wenig Kontakt zu deutschen Kindern. Immerhin: Vier Kinder fanden sich, die sehr gerne mitfuhren und mit den ,Neuen’ viel Spaß hatten.“ Sabine Müller von der Wildeshauser Willkommens-Initiative ergänzt: „Wir möchten ab jetzt Unternehmungen und Aktionen für Geflüchtete im Besonderen durch aktive deutsche TeilnehmerInnen unterstützen. Integration geschieht so viel leichter durch das kleinste gemeinsame Tun weiterer deutscher MitbürgerInnen. Wie entspannt und humorvoll dies geschieht, konnten wir im ,Dschungelboot’ erleben.“ Auch Horst Häuser und seine Frau hätten sich verblüfft gezeigt über die sehr gute deutsche Aussprache der Kinder, die erst seit etwa zwei Jahren bei uns sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.