• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Freie Bahn für das „organisierte Chaos“

26.08.2009

HUDE Ulrich von Maydell spricht scherzhaft von einem „organisierten Chaos“. Gemeint ist der Festumzug zur Huder 777-Jahr-Feier, den von Maydell federführend vorbereitet hat. Erwartet wird dazu am Sonnabend, 29. August, ein imposanter Aufmarsch von 70 phantasievoll gestalteten Wagen, originellen Fußgruppen und schwungvollen Musikkapellen mit insgesamt etwa 1500 Teilnehmern. Von Nervosität ist beim Chef-Organisator, der seinen Job ehrenamtlich versieht, nichts zu spüren: „Wir werden das hinkriegen“, ist der 45-Jährige überzeugt.

Am Sonnabend wird er bereits um 6 Uhr auf den Beinen sein, um mit Nummern versehene Pflöcke in die Straßenbermen zu schlagen, damit die Teilnehmer ihre Startposition erkennen können. Die Gemeindeverwaltung hat allen Vereinen und Organisationen am Anfang der Woche mitgeteilt, in welchem Bereich sie Aufstellung zu nehmen haben. So werden die Teilnehmer mit den Startnummern 1 bis 57 gebeten, sich ab 12 Uhr auf der Hurreler Straße zwischen Von-Witzleben-Allee und Burgstraße zu formieren. Die Nummern 58 bis 70 sind für den Bereich zwischen Burgstraße und Hurreler Weg vorgesehen. Von Maydell rechnet mit einer Umzugslänge von rund 1400 Metern. Die Teilnehmer werden gebeten, sich halbseitig aufzustellen, damit andere Festwagen noch passieren können.

In Marsch setzen soll sich der Tross um 14 Uhr an der Kirchstraße in Höhe der Klosterruine. Von dort aus führt die Route über die Parkstraße, Auf der Nordheide, Langenberger Straße, Heinrich-Dreyer-Straße, Hohe Straße, Burgstraße zum Vielstedter Kirchweg. Ziel ist das Gelände der Peter-Ustinov-Schule. Auf den Parkplätzen auf dem Schulgelände und auf den gegenüberliegenden Weiden können die Festwagen abgestellt werden. Ulrich von Maydell geht davon aus, dass der letzte Umzugswagen gegen 18 Uhr beim Schulzentrum eintreffen wird. Bereits um 17 Uhr beginnt vor der Halle am Huder Bach ein Kinderprogramm sowie eine Open-Air-Party. In der Halle geht es später mit einer Jubiläumsfete und dem Auftritt von Stargast Markus weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

25 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und 25 Zehntklässler der Peter-Ustinov-Schule werden neben der Polizei und Helfern des Organisationsteams die Strecke sichern. Auch das DRK steht bereit. Die Veranstalter bitten alle Zuschauer um besondere Vorsicht an den Straßen.

Schaulustige werden gebeten, möglichst zu Fuß oder per Rad an die Umzugsstrecke zu kommen. Für auswärtige Besucher stehen Parkflächen auf dem Schützenplatz, hinter dem Kulturhof, am Bahnhof, beim Stadion und am Naturbad zur Verfügung.

Sperrungen: Hurreler Straße ab 12 Uhr, Umzugsstrecke ab 13.45 Uhr dicht

Zu Verkehrsbehinderungen kommt es am Sonnabend, 29. August, aufgrund des Festumzuges. Für den Aufbau wird um 12 Uhr die Hurreler Straße in Höhe Bremer Straße gesperrt, hier ist eine Durchfahrt bis zum Schaftrift möglich. Ebenfalls um 12 Uhr wird die Hurreler Straße in Höhe der Einmündung zur Kirchstraße gesperrt. Gleichzeitig gibt es Sperrungen im Bereich der Burgstraße in Höhe Vielstedter Kirchweg und am Hurreler Weg an der Einmündung zur Vielstedter Straße.

Ab 13.45 Uhr erfolgt eine Vollsperrung der Parkstraße, Nordheide und Langenberger Straße im Bereich zwischen Klosterweg und Heinrich-Dreyer-Straße. Nach dem Passieren des Umzugs wird die Vollsperrung abschnittsweise wieder aufgehoben. Diese Abschnitte enden jeweils an der Lindenstr., Friedrichstraße und Heinrich-Dreyer-Straße. Nachdem der Umzug in die Heinrich-Dreyer-Straße eingebogen ist, wird die Ortsdurchfahrt (L 867) wieder passierbar sein.

Im zweiten Schritt werden die Bereiche Heinrich-Dreyer-Straße, Hohe Straße, Burgstraße und Vielstedter Kirchweg voll gesperrt. Auch hier ist nach Durchfahrt des letzten Festwagens eine abschnittsweise Aufhebung der Sperrung von der Heinrich-Dreyer-Straße in Richtung Burgstraße vorgesehen.

Die Umleitung in Hurrel führt in Richtung Kirchkimmen/Vielstedt. Für den Verkehr in Richtung Hude-Nord ist eine Abzweigung von der Vielstedter Straße über Nordenholz vorgesehen. Für den Verkehr aus der Wesermarsch wird im Bereich Maibuscher Straße eine Umleitung über Klosterweg, An der Weide, Königstraße und An der Imbäke in Richtung Langenberg ausgeschildert.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.