• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Frühe Liebe zum Wald

21.07.2007

Seit 25 Jahren arbeiten die Ahlhorner Forstamtsleiterin Regina Dörrie und der Forstwirtschaftsmeister Hubert Krogmann bei den Niedersächsischen Landesforsten.

Regina Dörrie ist im Sachsenwald aufgewachsen und wohnt nun mit ihrer Familie in Döhlen. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zur Natur und zum Wald, und so schloss sich dem Abitur ein Waldarbeitspraktikum an. Das Studium der Forstwissenschaften absolvierte sie in Freiburg und in St. Paul in den USA. Der Beruf führte Regina Dörrie von 1984 bis 1989 als stellvertretende Amtsleiterin in das damalige Staatliche Forstamt Hannover und anschließend zum Bereich Waldschadensinventur bei der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen. In diese Zeit fällt auch die Geburt der Söhne Jan Wilken, Henning und Arne. Von 1995 bis Ende 2004 war Regina Dörrie bei der Bezirksregierung Weser-Ems in Oldenburg zunächst als Dezernentin für Waldbau und Forstpersonal und später als Leiterin der Oberen Forst- und Jagdbehörde tätig. Seit 2005 leitet sie mit dem Forstamt Ahlhorn eines der 26 Niedersächsischen Forstämter mit 50

Beschäftigten.

Hubert Krogmann wohnt mit seiner Ehefrau Ulrike, Tochter Carmen und Sohn Kevin in Neumarkhausen. Von seinem Vater hat er die Liebe zum Wald und zur Natur übernommen. Heute noch ist Hubert Krogmann sen. vielen Mitbürgern als Mitarbeiter in der ehemaligen Försterei Varrelbusch bekannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Jahr 1978 begann für seinen Sohn die Forstwirtausbildung im damaligen Forstamt Cloppenburg. Dem Grundwehrdienst und einer Tätigkeit in der Bauwirtschaft folgte 1986 die Einstellung als Forstwirt.

Nach zehnjähriger Tätigkeit bei der Pflege der Wälder im Cloppenburger Bereich legte Krogmann am 26. April 1998 die Meisterprüfung im Harz ab. Nach der Neuorganisation der Forstverwaltung erhielt er am 1. November 1998 in Ahlhorn die Bestellung zum Forstwirtschaftsmeister. Im Ahlhorner Forstamtsbereich ist der Jubilar heute noch im praktischen Einsatz tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.