• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Brauchtum: Früher Start für die neue Erntekrone

03.07.2015

Dötlingen Die Getreideernte 2015 ist noch nicht angelaufen, dennoch haben die Nachbarn des Hofes von Ralf und Gunter Oltmann in Dötlingen schon mit dem Einfahren der Gerste begonnen. Allerdings nur im kleinen Stil. Am Dienstagabend mähte die Nachbarschaft auf einigen Quadratmetern die noch nicht ganz reife Gerste ab. „Das Getreide wird für das Binden der Krone für das diesjährige Erntefest benötigt. Unsere Nachbarn und wir haben es übernommen, die Erntekrone neu zu binden. Dafür brauchen wir die Getreidehalme“, erklärte Gunter Oltmann.

Mit einer Motorsense konnten die Gersten-Halme schnell und sicher abgemäht, von den Nachbarn eingesammelt und auf einen Pkw-Anhänger gelegt werden. Mit dem ging es zum Hof von Irma und Ewald Wachtendorf, wo die Getreidehalme nun zum Trocknen unter dem Dach hängen.

Diese Prozedur steht nun noch mehrfach an. „Neben Gerste gehören auch die anderen Getreidesorten in eine ordentliche Erntekrone“, betonte Oltmann. Das heißt noch einige gemeinsame Stunden, um Weizen, Roggen Triticale und Hafer zu mähen, zu trocknen und dann schließlich auch in die Erntekrone einzubinden.

Eine Gemeinschaftsaktion, der die Nachbarschaft gerne nachkommt. Durch die vielen helfenden Hände auch keine große Arbeit, sondern eher ein Treffen unter den Nachbarn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Erntefest in Dötlingen wird am Sonnabend, 26. September, mit gewohntem Ablauf gefeiert. Ausrichter ist der Bürger- und Heimatverein Dötlingen. Nach der Feldfahrt treffen die geschmückten Erntewagen auf dem Kirchplatz ein. Im Anschluss an die Festansprache und Vorführungen geht es wieder auf den benachbarten Hof Diekmeyer, wo Luftballonweitflugwettbewerb, Grillen, Getränke und ein buntes Programm die jungen und älteren Gäste unterhalten werden.

Vorsitzender Eckehard Hautau bittet, Feldwagen für die Rundfahrt zu melden. Landwirte, Nachbarschaften, Vereine, Schulen und Kindergärten werden gebeten, sich am Gemeinschaftsfest zu beteiligen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.