• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Für „Tennet-Schlachtfeld“ Ausgleich nötig

16.02.2019
Betrifft: „Kompensation nur in Colnrade“ ( NWZ vom 8. Februar) über die geplante 380-kV-Leitung durch die Samtgemeinde Harpstedt

Es ist schon erstaunlich zu lesen, dass in Winkelsett und anderen Gemeinden keine Kompensationsmaßnahmen für die völlig zerstörte Landschaft vorgesehen sind. Hat sich Tennet freigekauft? Und wo sind die Gelder geblieben?

Unser Landstrich wird zusehends zum Spielfeld ökonomischer Interessen unter Zurückweisung ökologischer Aspekte. Überzogen von Starkstromleitungen und Windkrafträdern samt Belastungen der industriellen Landwirtschaft müssen wir uns fragen, ob die Summe der Belastungen in dieser Region nicht das Maß überschritten hat. Und ob die Erzeugnisse derer überhaupt gebraucht werden.

Die Überproduktion von Fleisch und die damit einhergehenden Folgen für Mensch/Tier/Umwelt sind bekannt. Dass Tennet eine „eigene Stromtrasse will“ und andere nachfolgen werden, ist auch bekannt. Hat der Mensch nichts dazugelernt? Leben wir nur, um unser Geld zu vermehren (...)? Müssen wir unseren Planeten bis zum letzten Tropfen ausquetschen, ohne Rücksicht auf die, die nach uns kommen?

Ich entschuldige mich dafür bei allen kommenden Generationen, dass wir es nicht haben verhindern können!

Ich erwarte von meiner Gemeinde, dass sie, die einen Vertrag mit Tennet eingegangen ist, dafür sorgt, dass das Schlachtfeld, welches Tennet durch die Landschaft zieht, durch maximale Ausgleichsmaßnahmen und Kontrolle kompensiert wird.

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Lene Hjortskov
Winkelsett

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.