• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Verbraucher lernen Erzeuger kennen

27.08.2019

Ganderkesee Wer gerne Lebensmittel kauft, bei denen er sicher sein kann, woher sie kommen, der kann beim Ganderkeseer Bauernmarkt Kühlschrank und Vorratskammer auffüllen: Dort stehen diejenigen hinter den Marktständen, die das Rind, dessen Fleisch sie verkaufen, selbst großgezogen haben, oder die das angebotene Gemüse auf dem eigenen Acker geerntet haben.

Am Sonntag, 8. September, versammeln sich wieder rund 35 Erzeuger und Anbieter von Dekorativem auf dem Außengelände des Ganderkeseer Raiffeisenmarkts. Von 11 bis 17 Uhr findet dort das Markttreiben statt, dem bereits ab 10 Uhr ein Gottesdienst im Sackwarenlager vorausgeht.

Den Gottesdienst hält Uta Brahms, Pastorin der ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee, die auch eine Beteiligung der katholischen Gemeinde ankündigt. Für den festlichen Rahmen sorgen der Bläserkreis der ev.-luth. Gemeinde und der Chor der Ganderkeseer Landfrauen. Die Kollekte werde diesmal an das Landwirtschaftliche Sorgentelefon der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg gehen, so Uta Brahms.

Offiziell eröffnet wird der 23. Bauernmarkt anschließend durch Axel Iben vom Ortslandvolk. Das veranstaltet den Markt zusammen mit dem Landfrauenverein Ganderkesee, der wieder in sein Landfrauencafé bittet. Neben selbst gebackenen Kuchen und Torten gibt es dort den beliebten Stuten zum Mitnehmen. Den Erlös wollen die Landfrauen wie üblich mehreren sozialen Zwecken zufließen lassen, wie die Vorsitzenden Elisabeth Westphal und Sonja Schlesier ankündigen. Zudem werde es unter Federführung der Landfrauen Kinderschminken und Zöpfe-Flechten sowie einen Kreativstand mit Schönem und Nützlichem geben.

Allerlei Schnäppchen

Die Raiffeisen-Warengenossenschaft Hunte-Weser, die zum fünften Mal ihr Gelände an der Westtangente 10 zur Verfügung stellt, beteiligt sich nicht nur organisatorisch: Wie im Vorjahr werde es wieder einen Schnäppchenmarkt mit Artikeln aus den Raiffeisenmärkten geben, sagt Marktleiter Maik Seeger, bei dem alle Fäden zusammenlaufen.

Seeger zeichnet auch für eine Attraktion verantwortlich, die beim 23. Ganderkeseer Bauernmarkt Premiere feiert: Bullenreiten. Ihre Sattelfestigkeit beweisen „Cowboys“ aber natürlich nicht auf einem lebenden Tier, sondern auf einem elektrischen Bullen. Wer sich traut, darf kostenfrei sein Glück versuchen und auf einen der ausgelobten Sachpreise hoffen.

Preise gibt es auch in einer anderen sportlichen Disziplin zu gewinnen: Das Landvolk organisiert wieder ein Menschenkicker-Turnier – dessen Siegerteam darf sich auf etliche Liter Bier freuen. Vier Neuner-Teams stehen laut Cord Schütte bislang bereit, weitere könnten sich gerne noch im Raiffeisenmarkt (Telefon   04222/94 77 10) anmelden.

Kulinarische Vielfalt

Die verbrauchte Energie können die Kicker – genau wie alle anderen Besucher – anschließend an diversen Ständen nachtanken: Von Kartoffelpuffern, „Strammem Max“ und Fischbrötchen über Wildbratwurst und Wildknipp bis hin zu Süßem wie Eis und Melkhus-Speisen reicht das kulinarische Angebot. Erstmalig angeboten wird Bratwurst aus dem Fleisch von Schottischen Hochlandrindern. Züchter Gerold Lintelmann (Adelheide) bringt sowohl lebende Tiere als auch deren Produkte mit.

Auch Kürbisse gibt es nach zweijähriger Pause wieder beim Bauernmarkt zu kaufen: „Ich freue mich sehr, dass Manfred Brumund zugesagt hat“, berichtet Maik Seeger. Brumund werde auch als der „Tungeler Kürbiskönig“ gehandelt.

Zu den Stammausstellern des Bauernmarktes zählen hingegen die „Frünn van de ole Landmaschin“ in Vielstedt: Der Verein bringt wieder seine Oldtimer-Traktoren mit und bietet auch Mitfahrten an. Auch der Hegering ist wieder mit dem Waldinfomobil dabei. Nicht im Programm ist unterdessen der Jungzüchterwettbewerb, der immer viele Besucher gelockt hatte. Aufgrund des vergleichsweise hohen Aufwands war es zunehmend schwieriger geworden, ausreichend Teilnehmer zu mobilisieren.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.