• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neue Manager für viele Projekte

05.02.2018

Ganderkesee /Bookholzberg Die Bürgerstiftung Ganderkesee ist, nach eigenem Verständnis, eine Plattform, die Bürger der Gemeinde bei der Umsetzung von Projekten unterstützt. „Hilfe zur Selbsthilfe“ nennt Marc Möller von der Bürgerstiftung das. Und da schlägt das aktuelle Projekt der Stiftung gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Seit Mitte Januar werden „Locals“ (Einheimische) und „Newcomer“ (Flüchtlinge), wie es in der Projektbeschreibung heißt, im Projektmanagement ausgebildet – und das kommt wiederum den Menschen in der Gemeinde zugute.

Das „Basiszertifikat für Projektmanagement“ der „Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement“ (GPM) ist eine etwas sperrige Bezeichnung für eine ganz konkrete Tätigkeit: die Planung und Durchführung von verschiedenen Projekten. Insgesamt zehn Teilnehmer treffen sich, angeleitet vom Projektmanagement-Trainer Dr. Thor Möller, seit dem 13. Januar regelmäßig in den Räumen der ev.-meth. Kirchengemeinde Bookholzberg, die ihre Räume kostenlos zur Verfügung stellt. „Immer mehr Betriebe arbeiten auf Projektbasis“, sagt der Trainer über die Bedeutung dieser Zertifizierung. Aber auch in Vereinen oder anderen Organisationen spiele Projektmanagement eine immer größere Rolle.

Am Ende der Zertifizierung steht eine Prüfung, die international anerkannt ist.

Die vier „Locals“ und sechs „Newcomern“ können das in den Theorieblöcken gelernte immer sofort anwenden, denn der Praxisteil beschäftigt sich mit drei Projekten, die regelmäßig oder ganz neu in der Gemeinde stattfinden: das Neujahrskonzert der Stiftungen, das Sprachlern-Camp am Umweltzentrum Hollen und die „Chancenwerkstatt“, bei der Flüchtlinge potenzielle Arbeitgeber treffen sollen. Begleitet werden die Arbeitsgruppen immer von Mitgliedern der entsprechenden Organisation, zum Beispiel von Claudia Kay vom Umweltzentrum.

„Wir stärken damit also direkt unsere Arbeit“, erklärt Marc Möller. Aber natürlich spiele auch die Integration eine Rolle. „Wir sind seitens der Bürgerstiftung mit hohen Erwartungen an diese Zertifizierung herangegangen“, führt Vorstandsmitglied Möller weiter aus. „Und wir sind begeistert, mit wie viel Engagement und mit welch hohem Niveau alle Beteiligten mitmachen.“

Auch bei Projektleitern und bei Trainer Thor Möller ist das Engagement groß: Thor Möller arbeitet unentgeltlich, die GPM übernimmt die Prüfungsgebühren in Höhe von 280 Euro pro Teilnehmer.

Die fertigen Planungen werden im April noch gesondert vorgestellt. Ob es einen weiteren Kurs gibt, ist noch offen, es gibt aber schon Interessenten.

Claus Arne Hock
Volontär, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2743

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.