• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

6000 Euro statt Firmenpräsente

15.02.2019

Ganderkesee /Delmenhorst Statt anderen Firmen und Kunden zu Weihnachten „etwas zu schenken, was eh niemand braucht“, so Lukas Bäcker, haben sich drei Firmen der Meyer-Gruppe entschlossen, statt Firmenpräsente zu verteilen, lieber etwas für den guten Zweck zu tun. Bäcker, Geschäftsführer Harald Meyer Brandschutz-Elektro, Uwe Drees, Geschäftsführender Gesellschafter G&M Automation, und Heiner Reinecke, Geschäftsführender Gesellschafter HM Anlagentechnik, haben sich in diesem Jahr zusammengetan – und insgesamt 6000 Euro gespendet.

„Uns war wichtig, dass das Geld in der Region bleibt“, so Drees. In Rücksprache mit der Gemeinde Ganderkesee fiel die Auswahl auf drei gemeinnützige Organisationen aus Ganderkesee und Delmenhorst. „Wir haben angeregt, dass die Gemeinde ein Internetportal erstellt“, so Bäcker. Auf diesem sollen sich gemeinnützige Organisationen, die Spenden brauchen, präsentieren können.

Je 2000 Euro gehen an die Tafel Delmenhorst, den Hospizkreis Ganderkesee-Hude und die Awo Ganderkesee. Das Geld wird, da sind sich alle Begünstigten einig, dringend benötigt. Die konkrete Verwendung ist aber ganz unterschiedlich. So schafft die Awo Ganderkesee, vertreten durch Heide Heidmann, neue Kleiderständer und einen neuen Transport-Handwagen für die Kleiderkammer am an. Zudem soll eine ordentliche, aber mobile Umkleide gekauft werden.

Der Hospizkreis Ganderkesee-Hude, vertreten durch Koordinatorin Susanne Lebedinzew und Kassenwartin Annegret Ullmann, nutzt das Geld, das schon in der Weihnachtszeit an die Organisationen ging, für Aus- und Fortbildungen im Bereich Sterbe- und Trauerbegleitung. Rund 56 Ehrenamtliche sind momentan im Hospizkreis tätig, so Lebedinzew.

Kurt Jeske und Dr. Michael Adam von der Tafel Delmenhorst investieren das Geld in die Anschaffung eines neuen Kühltransporters. Die Tafel, die auch Ausgabestellen in Ganderkesee, Berne und Hude betreibt, bewege pro Ausgabetag rund 1,6 Tonnen Lebensmittel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.