• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Geschäftswelt In Ganderkesee: Neue Adressen für Männermode und Eis

09.03.2020

Ganderkesee Die ersten Tage sind gut gelaufen im neuen Modegeschäft „Cactus for Men“. Der Laden an der Grüppenbührener Straße, der ausschließlich Herrenmode anbietet, stößt in der Männerwelt auf Resonanz. „Ich habe schon einen 93-jährigen Herrn und einen zwölfjährigen Jungen bedient“, beschreibt Inhaber Kai Horstmann das Spektrum der neuen Kunden.

Ende Februar hat „Cactus for Men“ in den früheren Melle-Geschäftsräumen eröffnet. In den vergangenen Monaten stand eine Rundum-Erneuerung an. Alles sei kernsaniert worden, berichtet Horstmann. Auf rund 160 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet der 43-jährige Unternehmer eine große Auswahl an Herrenmode bekannter Marken an. Das Angebot reicht von Jeans und T-Shirts bis zu Hemden und Anzügen. Das Sortiment sei nicht auf eine Altersgruppe festgelegt, sagt Horstmann. „Hier kann jeder etwas finden.“

Für den Standort an der Grüppenbührener Straße sprachen unter anderem die Parkmöglichkeiten. „Außerdem ist er gut, um wahrgenommen zu werden.“ In Ganderkesee hat Horstmann sein erstes reines Herren-Geschäft eröffnet. Als Grund nennt er, dass die „Cactus“-Filiale mit Damenmode gut ankommt und dort auch immer wieder nach Herren-Mode gefragt worden sei. „Wir konnten den Standort schon ein bisschen einschätzen. Wir sind zufrieden mit Ganderkesee.“ Außer zwei Horstmann-Geschäften in Hude und Lemwerder gehören fünf „Cactus“-Filialen zum Unternehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon ziemlich weit fortgeschritten, aber noch nicht ganz fertig ist der Umbau der früheren LzO am Markt. Im neuen Eiscafé von Paolo Brunetti wird es edel aussehen – darauf deuten die hellen Wände, der anthrazitgraue Steinfußboden und die Beleuchtung schon hin. Der 62-jährige Italiener aus Bari hofft, dass er sein neues Café mit dem Namen „La Gondola Paolo“ in wenigen Wochen eröffnen kann. Die neuen Kühlgeräte absolvieren bereits ihren Probelauf. Und in den nächsten Tagen soll auch die Einrichtung aus Italien kommen. Zudem sind rund 50 Sitzplätze im Freien geplant. „Ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn alles fertig ist“, sagt Brunetti. Das neue Projekt habe ihm viel Motivation gegeben.

Seit 1984 betreibt er sein Eiscafé in Ganderkesee. Zurzeit rufen viele seiner Stammkunden an und fragen, wann das neue Café öffnet. Doch einen Termin könne er noch nicht nennen. „Ich bitte noch um ein bisschen Geduld.“

Auch in anderen leerstehenden Geschäften im Ganderkeseer Ortskern tut sich etwas. Am ehemaligen Standort des Eiscafés an der Rathausstraße laufen aktuell Bauarbeiten. Und in den früheren Räumen der Bäckerei Garde Im Knick wird ebenfalls gearbeitet. Auch dort soll ein Café mit Eis-Angebot entstehen.

Susanne und Heinz-Georg Tönnies, die bis Ende 2019 ein Textilgeschäft an der Bergedorfer Straße betrieben, sind weiter auf der Suche nach neuen Nutzern. Es habe viele Anfragen gegeben, aber es müsse das Richtige sein, sagt Susanne Tönnies.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.