• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Busse rollen rumpelfrei

17.08.2018

Ganderkesee /Hude /Wildeshausen Das Firmenjubiläum ist schon mal gesichert: „Die Gewissheit, dass wir die 101 Jahre voll bekommen“, nannte Horst Hutfilter, Geschäftsführer von Hutfilters Reisedienst in Delmenhorst, als angenehmen Nebeneffekt bei der Übernahme des Linien- und Schulbusverkehrs in den Gemeinden Ganderkesee und Hude. Bis 2028 läuft der Vertrag des 1927 gegründeten Unternehmens für das sogenannte „Linienbündel Nord“ im Landkreis Oldenburg.

Seit dem 1. August rollen die Hutfilter-Busse auf den Strecken, die zuvor von der Weser-Ems-Bus GmbH bedient wurden Aber Hutfilter war schon als Subunternehmen auf einigen Linien unterwegs – was unter anderem jetzt ein Grund dafür ist, dass die Übernahme ziemlich geräuschlos funktionierte. Als vor einem Jahr das Linienbündel West an das Vechtaer Busunternehmen Wilmering ging, hatte es wochenlang gerumpelt.

230 Fahrten am Tag – 660 000 Kilometer im Jahr

25 Buslinien umfasst das sogenannte Linienbündel Nord für Ganderkesee und Hude. 19 davon sind reine Schulbuslinien. Hinzu kommen die Linie 220 (Rethorn-Ganderkesee-Immer – jetzt auch samstags und mit festen Takten für Immer), die drei Strecken, auf denen der Ganderkeseer Bürgerbus fährt, und je eine Werkslinie zum Mercedes-Werk in Bremen für Mitarbeiter aus Ganderkesee und Hude.

230 Fahrten sind auf diesen Linien jeden Tag erforderlich. Dafür setzen Hutfilters Reisedienst und die drei Subunternehmen insgesamt 33 Busse ein. Sie sind jeweils zwölf oder 13 Meter lang und können 85 Personen befördern. Pro Jahr erreichen sie nach Angaben des ZVBN eine Gesamtstrecke von rund 660 000 Kilometern. Hinzu kommen noch 150 000 Kilometer durch den Bürgerbus in Ganderkesee.

Das Hauptaugenmerk richten der Landkreis und der ZVBN auf den Schulbusverkehr. Immerhin sind 7000 der insgesamt rund 17 000 Schüler kreisweit Fahrschüler. Die Schulbuslinien können aber wie die Werkslinien auch von anderen Fahrgästen mit genutzt werden. Laut ZVBN bestehen noch Möglichkeiten, Strecken oder Haltestellen zu verändern – aber nicht vor dem Fahrplanwechsel im Dezember.

„Der Betrieb ist stabil gestartet, es gab so gut wie keine Kundenreaktionen“, freute sich auch Reiner Bick, stellvertretender Geschäftsführer des Zweckverbandes Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN), bei einer ersten Bilanz am Donnerstagnachmittag vor dem Kreishaus in Wildeshausen. Und ZVBN-Bereichsleiter Stefan Bendrien konnte auch sagen, warum: „Wir hatten eine lange Vorbereitung, jede einzelne Haltestelle wurde auf die Minute genau durchgecheckt.“

Den „reibungslosen Übergang“ lobte Landrat Carsten Harings ebenfalls. Ein wesentlicher Grund sei die bereits vorhandene „Orts- und Detailkenntnis“ der Hutfilter-Mitarbeiter und der Subunternehmen wie Thiemann (Ganderkesee), Schote (Hude) oder Gebken & Gerdes (Elsfleth). Harings hob zudem die „deutlichen qualitativen Verbesserungen“ seit dem 1. August hervor: Alle Busse sind einheitlich lackiert und an dem blauen Frontanstrich gut zu erkennen, sie erfüllen die Abgasnorm Euro 6, fast die komplette Hutfilter-Flotte ist barrierefrei, sieben Fahrzeuge wurden fabrikneu angeschafft und auf allen Linien werden die Fahrgäste nun in Echtzeit, also unmittelbar, über Verspätungen oder Änderungen informiert.

Dennoch könne es „immer mal irgendwo hapern“, räumte Landrat Harings ein, besonders der Beginn eines neuen Schuljahres bringe hier und da Veränderungen mit sich. Fahrgäste, Schüler oder Eltern, die einen Anlass zu „Optimierungen“ sehen, können sich an den Landkreis (Telefon 04431/85 294 / E-Mail: schuelerbefoerderung@oldenburg-kreis.de) oder direkt an Hutfilters Reisedienst (Telefon 04221/ 99 899-32 und -33) wenden.  

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.